Trennlinie

Gefördert im KUR-Pro-gramm zur Konservierung und Restaurierung von mobilem Kulturgut durch die

Logo der Kulturstiftung Stoffmuster der Pausa-Sammlung

Trennlinie

Zur Bewahrung des Pausa-Archivs erhält die Stadt bis zu 143.000 Euro

Aus 121 Anträgen von Museen, Archiven und Bibliotheken hat eine Jury der Kulturstiftung des Bundes (KUR) am 19. Februar 2008 insgesamt 26 kulturgeschichtlich besonders bedeutsame Restaurierungs-Projekte für eine finanzielle Förderung ausgewählt. Erfolg hatte dabei auch die Stoffsammlung der Pausa. Sie wird mit bis zu 143.000 Euro bezuschusst.

Auf rund 250 000 Euro veranschlagt die Stadt die Kosten für eine fachgerechte Reinigung und Konservierung der schätzungsweise 20 000 Stoffmuster, Entwürfe und Filmfolien, die zum Teil stark angegriffen sind. Mit dem Geld der Kulturstiftung, mit Zuschüssen von der baden-württembergischen Denkmalpflege und einem kleinen städtischen Eigenanteil von 25 000 Euro kann diese Aufgabe jetzt angegangen werden.
Die Stoffsammlung soll später möglichst einmal in einem Pausa-Museum ausgestellt werden. Wissenschaftliche Unterstützung erhält die Stadt bei diesem Projekt voraussichtlich von den Textildesign-Lehrstühlen der Technischen Uni München, Kunsthochschule Köln und Kunstakademie Stuttgart.

Das KUR-Programm will anhand der exemplarischen und entsprechend weit gefächerten Auswahl von Restaurierungsprojekten gezielt die Öffentlichkeit und die kulturpolitisch Verantwortlichen für die bundesweit dramatische Lage vieler Sammlungen sensibilisieren. Rasche Hilfe tut da oft Not: Wenn die Bedingungen für die Sicherung - von der Bestandserfassung, über die Konservierung bis hin zur Restaurierung und der Weiterentwicklung ihrer Technologien - an den Sammlungsstätten nicht verbessert werden, gehen wertvolle Kulturgüter unwiederbringlich verloren!

Die im KUR-Programm geförderten Objekte sollen nach ihrer Restaurierung wieder einer breiten Öffentlichkeit präsentiert werden. Ebenso wichtig ist aber, dass die Projekte weiterführende Impulse für die Fachwelt liefern und dort eine intensivere Kommunikation und Zusammenarbeit befördern.

Eine vollständige Übersicht über alle im KUR-Programm geförderten Projekte ist veröffentlicht unter www.kulturstiftung-bund.de/restaurierung .