Schul-Hausmeister Josef Leukart in den Ruhestand verabschiedet

Nach fast 28 Jahren als Hausmeister der Langgaß-Schule durfte Josef Leukart am 30. Mai 2008 seinen letzten „Schultag“ als Hausmeister der Langgaß-Schule "feiern". Vor nunmehr über 40 Jahren, im November 1967, trat Josef Leukart in den Dienst der damaligen Gemeinde Mössingenein. In den ersten Jahren war Leukart zunächst als Kraftfahrer im Mössinger Bauhof tätig. Als 1980 die Stelle des Hausmeisters an der Langgaß-Schule neu besetzt werden musste, bewarb sich Leukart um diese Stelle und wechselte in der Folge zum 1. Juli 1980 vom Bauhof an die Langgaß-Schule, die er seither nebst dem angeschlossenen Kindergarten als Hausmeister betreute. Sowohl von den Schülern der Langgaß-Schule als auch von den Kindern des Kindergartens wurde Josef Leukart an seinem letzten Arbeitstag auf dem Schulhof bei strahlendem Sonnenschein musikalisch in den Vorruhestand verabschiedet.

Der Rektor der Langgaß-Schule, Robert Conzelmann, erinnerte an die vielen Schülerinnen und Schüler die in den vergangenen 28 Jahren die Schule besucht haben und für die Herr Leukart immer ein wichtiger Ansprechpartner war. Die für die Hausmeister der Schulen zuständige Sachgebietsleiterin Ursula Früh überreichte Josef Leukart an seinem "letzten Arbeitstag" eine Baumschere und Baumsäge damit dieser nunmehr als Privatmann künftig seine Arbeitskraft der Pflege seines privaten Obstbaumbestandes widmen kann.
Seitens der Personalvertretung erinnerte Sylvia Weiss daran, dass Leukart sich auch über viele Jahre hinweg als Personalratsmitglied für die Belange der Belegschaft im Personalrat eingesetzt hat.