Photovoltaik-Anlage der Stadtwerke auf neuer Mensa der Bästenhardtschule in Betrieb

Am 17. Oktober konnte die neue Mensa der Bästenhardtschule eingeweiht werden. Auf dem Dach dieser Mensa haben die Stadtwerke Mössingen eine eigene Photovoltaikanlage installiert, die nun ebenfalls in Betrieb genommen wurde. Die Anlage besteht aus 36 Modulen mit einer Gesamtleistung von 6,12 kWp.

Für den produzierten Solarstrom, der ins öffentliche Netz eingespeist wird, erhalten die Stadtwerke nach dem derzeitigen Energieeinspeisegesetz eine auf 20 Jahre garantierte Vergütung. Die eigene umweltfreundliche Stromerzeugung ist somit auch ökonomisch interessant.

Insgesamt sind damit derzeit rd. 140 PV-Anlagen mit einer Leistung von fast 1.600 kWp in der Mössinger Kernstadt in Betrieb, die jährlich rd. 1.600 .000 kWh (rd. 1.000 kWh pro Kwp) Strom erzeugen. Dies entspricht rd. 3 % des Strombedarfs der Stadt Mössingen (ohne Stadtteile Talheim und Öschingen).