Freiwilligenprojekt „jes - Jugend engagiert sich“ wird in städtischer Trägerschaft weiter geführt

Das 2001 von der Landesstiftung Baden-Württemberg aufgelegte Freiwilligenprojekt „jes-Jugend engagiert sich“ wird ab dem Jahr 2009 unter der Trägerschaft der Stadt fortgesetzt. Den entsprechenden Beschluss hat der Verwaltungs- und Finanzausschuss des Mössinger Gemeinerats am 17. November 2008 gefasst.

Bereits 2008 hatte sich die Stadt an den Kosten (Auslagenersatz und Aufwandsentschädigungen) zu 50 % beteiligt und hierfür 6.000 EUR im Haushaltsplan eingestellt. Durch den jetzigen Beschluss hat Mössingen beste Chancen auch weiterhin Jes-Kommune Nr. 1 zu bleiben.

Das Programm jes richtet sich an junge Menschen im Alter von 12 bis 27 Jahren, die sich auf dem sozialen, ökologischen oder kulturellen Sektor an einem Freiwilligenprojekt beteiligen wollen. Alle Projekte müssen dem Gemeinwohl dienen.

Diskutiert hatten die Ratsmitglieder, ob die Mittel für die jes-Freiwilligenprojekte künftig aus AGENDA-Mitteln oder aus allgemeinen Haushaltsmitteln bereitgestellt werden. Dieser Punkt soll zu einem späteren Zeitpunkt geklärt werden.