In der Gemeinderatssitzung Blutspender geehrt

In der Gemeinderatssitzung am 1. Dezember 2008 ehrte Bürgermeister Fifka gemeinsam mit dem DRK-Ortsverein 30 Blutspender und Blutspenderinnen aus der Stadt.

Bürgermeister Fifka dankte den Blutspenderinnen und Blutspendern für ihren Einsatz zu Gunsten des Gemeinwohls sehr herzlich. „Kleine Tat – große Wirkung! – wenn dieser Sachverhalt irgendwo stimmt, dann ganz gewiss beim Blutspenden. Denn Blut zu spenden dauert nicht lange, ist keine besondere Affäre, rettet aber Leben. Das ist kein Werbeslogan, das ist schlicht und ergreifend die Wahrheit.“ machte Bürgermeister Fifka deutlich.

Er forderte die Blutspenderinnen und Blutspender auf, von ihren Erfahrungen und davon, wie einfach das Spenden ist, zu berichten. „Vielleicht bewegen Sie so weitere Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt dazu, etwas von Ihrem roten Lebenssaft abzugeben. Denn Blutvorräte können wir gar nicht genug haben. Es wäre hilfreich, wenn Blutspenden für noch mehr Menschen so selbstverständlich würde, wie das Einkaufen im Laden um die Ecke oder eine Bestellung im „World Wide Web“. Schließlich kann jeder in eine Notlage geraten, in der sein Überleben nicht nur davon abhängt, dass schnell Hilfe kommt und erfahrene Ärzte bereitstehen, sondern auch davon, dass ausreichend Blutkonserven vorhanden sind. Und andererseits kann jeder Spender sicher sein, dass seine Spende ankommt und etwas bewirkt". Außerdem sei solcher Bürgersinn ein großes Plus für die Gesellschaft. Denn es trage dazu bei, dass das Gemeinwesen gut funktioniere, und es verleiht ihm letztendlich Wärme und Menschlichkeit.


Zusammen mit Sabine Hoppe-Reiber und Walter Bajcar vom Deutschen Roten Kreuz nahm Bürgermeister Fifka die Auszeichnung vor.                                                                                     Die Ehrennadel in Gold erhielten für 10maliges Blutspenden: Jutta Bloschies, Rose Dornberger, Wilhelm Eissler, Markus Haug, Willi Henne, Gebhard Koll, Horst Krautter, Stefanie Mann, Heinz Müller, Erwin Pohl, Christine Schmidt, Dorothea Schweiker, Tanja Weiblen, Karoline Zeller.

Die Ehrennadel in Gold mit goldenem Lorbeerkranz und eingravierter Spendenzahl 25 bekamen: Marianne Böhringer, Werner Buck, Nevzat Celik, Elfriede Eissler, Karl Geiser, Heinz Geißler, Alfred Herrmann, Dieter Mang, Gisela Müller, Peter Schilling, Christiane Staiger, Rainer Tippmann, Else Wagner.

Karl Mang, Hartmut Mezger und Rudi Weber erhielten für 50 geleistete Blutspenden die Ehrennadel in Gold mit goldenem Eichenkranz und eingravierter Spendenzahl 50.