Abfall-Entsorgung

Für die Müllabfuhr ist der Landkreis Tübingen zuständig.
Wertstoffe sowie sperrige Gegenstände werden getrennt vom Restmüll eingesammelt. Problemstoffe können gebührenfrei bei den Problemstoffsammelstellen abgegeben werden.

Für die Abfuhr von Restmüll und Biomüll dürfen nur die vom Landkreis vorgeschriebenen Tonnen verwendet werden. Bioabfälle können auch im eigenen Garten kompostiert werden. Sollte die Kapazität des Restmülleimers einmal nicht ausreichen, so kann beim Rathaus Mössingen (Pforte) oder bei den Ortschaftsverwaltungen in Öschingen und Talheim ein Abfallsack des Landkreises erworben werden. 

• Landratsamt Tübingen, Abfallwirtschaftsbetrieb,
Landratsamt Tübingen
Wilhelm-Keil-Str. 50 , 72072 Tübingen
Tel. 07071/207-1303, Fax 07071/207-1399
E-Mail: AWB@kreis-tuebingen.de
Internet: www.abfall-kreis-tuebingen.de
Abfallberatung:
Tel. 07071/207-1310, Fax 07071/207-9-1310


Restmüll
Als Restmüll gelten alle Abfälle, die nicht mehr verwertet werden können, also weder Biomüll sind, noch separat eingesammelt werden oder zu den Schadstoffsammelstellen gebracht werden müssen.
Zum Restmüll gehören somit z. B. Hygieneartikel, Staubsaugerbeutel, Windeln, Teppich- und Tapetenreste, Asche, Einmalspritzen, Kehricht, Staubsaugerbeutel, Knochen, Keramikgegenstände und Zigarettenkippen.

Die Abfuhr des Restmülls erfolgt 14-tägig, wobei die hierfür vorgesehenen grauen Tonnen in der Mössinger Kernstadt jeweils am Donnerstag und in den übrigen Stadtteilen am Freitag geleert werden.


Biotonne
Eine Biotonne benötigt, wer die anfallenden kompostierbaren Küchen- und Gartenabfälle nicht selber kompostieren kann oder möchte. Wer selbst kompostiert, kann sich von der gebührenpflichtigen Benutzung der Biotonne durch das Landratsamt Tübingen befreien lassen.
Zum Biomüll gehören z. B. Küchen- und Gartenabfälle, Blumentopfinhalte, Eierschalen, Filtertüten, Kleintiermist und Rasenschnitt.
Nicht in die Biotonne gehören größere Mengen Papier, Babywindeln, Staubsaugerbeutel, Asche, Zigaretten oder Textilien.

Die Biomüll-Abfuhr findet grundsätzlich ebenfalls 14-tägig statt. In den Sommermonaten wird aber wöchentlich geleert. Der Inhalt der in diesem Fall grünen Tonnen wird in Mössingen, Öschingen und Talheim jeweils montags abgeholt, in Bad Sebastiansweiler, Bästenhardt und Belsen dienstags. Sonderregelungen durch Feiertage werden aktuell bekannt gegeben.

Mehr Informationen: siehe Unterrubriken links