Trennlinie


Oberbürgermeister Bulander informiert bei der Auftaktveranstaltung



Fachbereichsleiter Kurt Räuchle im Gespräch mit Bürgern


Ein Teil der bereits umgesetzten Maßnahmen:

Radverkehrskonzept Sicherheitsabstand bei Parkbuchten

Radverkehrskonzept Firstwaldstraße Bushaltestelle

Radverkehrskonzept Volksbank Zebrastreifen





Trennlinie

Stadtnachricht

Bürgerbeteiligung Fortschreibung des Radverkehrskonzepts


Das Radverkehrskonzept Mössingen aus dem Jahr 2009/2010 wird in einem Planungsprozess mit Bürgerbeteiligung in den kommenden Wochen und Monaten fortgeschrieben. Bei der Auftaktveranstaltung am 17. Mai 2017 informierte Oberbürgermeister Michael Bulander, Fachbereichsleiter Kurt Räuchle und Wolfgang Schröder vom Ingenieurbüro BS aus Ludwigsburg die rd. 30 interessierten Bürgerinnen und Bürger. Es wurde das bisherige Radverkehrskonzept vorgestellt und die bereits umgesetzten Maßnahmen dargestellt. Schröder ging auch auf die Empfehlungen und Ergebnisse des Projektes RadNETZ des Landes ein. 

Oberbürgermeister Bulander freute sich über die aktive Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger, die bei der Auftaktveranstaltung zahlreiche Fragen stellten und bereits die ersten Ideen und Verbesserungsvorschläge äußerten. Als weiterer Schritt wird eine Arbeitsgruppe aus Vertretern des Gemeinderats, der Fachbehörden, des beauftragten Ingenieurbüros (BS Ingenieure Ludwigsburg), der Stadtverwaltung und zwölf Personen aus der Bürgerschaft gebildet. Sofern sich mehr als zwölf Teilnehmer melden erfolgt die Auswahl durch Los.

Wer möchte in der Arbeitsgruppe mitmachen?

Wir bitten Bürgerinnen und Bürger die am Radverkehr in Mössingen interessiert sind und gerne in der Arbeitsgruppe mitarbeiten möchten, sich bis zum 14.06.2017 auf dem Rathaus Mössingen zu melden.

Zunächst ist vorgesehen, dass sich die Arbeitsgruppe in zwei/drei Sitzungen trifft und für die spätere Beratung und Beschlussfassung im Gemeinderat Empfehlungen und Vorschläge zur Fortschreibung des Radverkehrskonzeptes ausarbeitet. Die Termine für die ersten beiden Sitzungen stehen bereits fest: Sitzung am 29.06.2017, 19:00 Uhr, Sitzung am 19.07.2017, 19:00 Uhr.

Ihre Meinung und Ihr Beitrag sind gefragt. Bringen Sie Ihre Ideen ein!

Schreiben Sie uns einfach bis 19.06.2017 „wo der Schuh drückt“, wo es Konflikte und Mängel an Radwegen und im Radnetz gibt, was verbessert werden kann und gerne auch, was Sie bereits gut finden. Alle Mitteilungen und Vorschläge die uns aus der Bevölkerung erreichen werden im Rahmen des Beteiligungsprozesses von der oben beschriebenen Arbeitsgruppe aufgenommen und behandelt. Sie werden bei der Ausarbeitung von Empfehlungen und Vorschlägen für den Gemeinderat berücksichtigt.

Den bestehende Radroutenplan mit Haupt- und Nebenrouten aus dem Jahr 2009/2010 finden Sie hier

Die Präsentation der Auftaktveranstaltung finden Sie hier.

Ansprechperson auf dem Rathaus ist Kurt Räuchle, Tel.: 07473 / 370-200, E-Mail: k.raeuchle@moessingen.de.