Stadtnachricht

Jugendhearing in Bästenhardt am 10. Oktober 2017 um 17 Uhr im Don Bosco



 
„Bästenhardt – Es geht weiter!“Jugend BeWegt Mössingen 2017 - 2019
 
Im Rahmen des Stadtentwicklungsprozesses „Step 2030“ der Stadt Mössingen, fand am Dienstag den 11.07.2017 ein Jugendhearing für alle interessierten Jugendlichen statt. Dabei ging es darum, wie der Stadtteil Bästenhardt in Zukunft aussehen soll, damit er auch für Jugendliche attraktiv ist. Der Bästenhardter Jugendtreff benötigt zum Beispiel einen neuen Standort, ein Thema das die Jugendlichen direkt betrifft und bei dem sie ein Mitspracherecht haben. Im Moment nutzen laut Jamie Renner (17 Jahre, wohnhaft in Bästenhardt) einige Jugendliche aus dem Stadtteil den Jugendtreff nicht und das soll sich ändern. Das Jugendhearing bot den Jugendlichen die Möglichkeit, sich aktiv am Stadtentwicklungsprozess zu beteiligen und eigene Ideen und Wünsche mit einzubringen. Rund 40 Jugendliche haben diese Chance wahrgenommen und fleißig Ideen gesammelt und Pläne geschmiedet. Einige der TeilnehmerInnen haben sich bereit erklärt gemeinsam mit weiteren Jugendlichen kleinere Projektgruppen zu bilden, um sich näher mit jeweils einem der Themen zu beschäftigen. Die Ergebnisse fließen dann in die Planung des „Step 2030“ mit ein.
Ein zweites Jugendhearing findet nun am 10. Oktober 2017 um 17 Uhr im Don Bosco statt. Hierzu sind auch wieder alle Jugendlichen aus Bästenhardt herzlich eingeladen. Über Rückfragen und Anmeldungen freut sich Jugendreferentin Tanja Vo-Van (Tel.: 07473/370-168, WhatsApp: 0151/579 19403,
Email: t.vo-van@moessingen.de).
Die Durchführung der Jugendhearings wird gefördert durch die Jugendstiftung Baden-Württemberg und das Demokratiezentrum Baden-Württemberg im Rahmen des Programms „Jugend BeWegt: Politik konkret. lokal. wirksam. vernetzt.“.

Jugendhearing - gefördert durch...