Stadtnachricht

Achtung Trickbetrüger: Anrufer versuchen Anzeigenbetrug


Die Stadtverwaltung Mössingen hat davon Kenntnis erhalten, dass in letzter Zeit Gewerbetreibende von einem vermeintlichen Mitarbeiter des Ramlow-Verlags angerufen wurden. Dieser erweckte den Eindruck, die Stadtplan-Infotafeln (wie z.B. vor dem Bahnhof) würden in Zusammenarbeit mit der Stadt erneuert und dazu gelte es, die vorhandene Anzeige zu überprüfen bzw. zu erneuern. Mit diesem Betrugsversuch sollte offenbar eine teure Fremdanzeige akquiriert werden.

Die Stadtverwaltung weist darauf hin, dass es derzeit keine entsprechende Vereinbarung gibt und der Anrufer kein Mitarbeiter des Verlags ist. Wenn die Stadtplan-Informationstafeln erneuert werden, wird darüber im Amtsblatt informiert und die beauftragten Verlagsmitarbeiter erhalten ein städtisches Empfehlungsschreiben.

Wir raten Gewerbetreibenden generell bei Anrufen und unverlangt zugesandten Telefaxsendungen vorsichtig zu sein, damit nicht unbeabsichtigt ein kostenpflichtiges Vertragsverhältnis begründet wird.