Stadtnachricht

Regierungspräsident Klaus Tappeser schaut sich Mössinger Einrichtungen an




Bei seinem Kreisbesuch am Montag, 25. September 2017 machte Regierungspräsident Klaus Tappeser mit Landrat Joachim Walter Halt in Mössingen. Oberbürgermeister Michael Bulander informierte über die aktuellen Entwicklungen im Pausa-Quartier und zeigte die bestehenden und sich entwickelnden Synergien. Bulander hob das hervorragende Zusammenspiel der unterschiedlichen Organisationen hervor. Im Streuobstcafé mit Regionalmarkt und dem Streuobstinformationszentrum, das derzeit in der ehemaligen Kantine der Pausa gebaut wird, entsteht ein Musterprojekt. Gemeinsam mit der KBF und der Grüngruppe AIS vereinen sich soziale Aspekte mit dem Naturschutz der Streuobstwiesen und dem wachsenden Tourismus.
 
Kolija Schümann und Thorsten Teichert vom Verein Vielfalt e.V. im Landkreis Tübingen mit Sitz im Pausa-Gebäude, informierten über Plenum Projekte, zu denen u.a. die Patenschaften für Allmandteile und Streuobstbäume vom Netzwerk Streuobst gehören. Auch für den Schutz der Rebhühner wird im Landkreis mit Habitatmaßnahmen, speziellen Blumenmischungen auf den Feldern und Heckenpflege einiges getan, macht Thorsten Teichert deutlich. Der Verein Vielfalt e.V. mit Plenum und den Landschaftserhaltungsverbände sind wahre „Brückenbauer“ zwischen Mensch und Natur.
 
Nach reichlichen Informationen und dem Genuss eines Apfel- oder Zwetschgenkuchen und Mössinger Apfelsaft aus heimischen Streuobstwiesen ging die Delegation weiter in  Richtung Gesundheitszentrum. Dort gab Dr. Bernd Kulisch, der Leiter des Jugend- und Familienberatungszentrum einen Einblick in die Arbeit des Zentrums. Eine Beratungsstelle, in der die Fäden zusammenlaufen und die Vernetzung und Kooperation auch mit den Schulen und Kindergärten funktioniert und die Familien gestärkt werden. Die Beratungsstelle wurde 2016 eingerichtet und wird sehr gut angenommen. Ein Vorteil ist unter anderem die zentrale Lage des Gesundheitszentrums, das mit seinen verschiedenen Einrichtungen im Gebäude eine Anonymität gewährleistet und die Hemmschwelle das Angebot der Beratung anzunehmen nimmt.
 
Sichtlich begeistert und mit vielen Eindrücken aus Mössingen ging Regierungspräsident Klaus Tappeser weiter zur nächsten Station seines Kreisbesuchs.