Stadtnachricht

Gedenkfeier am Totensonntag in Talheim


Traditionell fand am Totensonntag, 26. November auf dem Talheimer Friedhof vor dem Ehrenmal der Gefallenen und Vermissten die diesjährige Gedenkfeier statt. Die Gedenkrede sprach Oberbürgermeister Michael Bulander. 

Oberbürgermeister Bulander, Ortsvorsteher Heller und Peter Zerbini am Mahnmal
 
„Wir wenden an diesem Tag unsere Gedanken zurück, erinnern uns der Geschichte des zwanzigsten Jahrhunderts und gedenken der Opfer, die Kriege und Gewaltherrschaft forderten. Am Ehrenmal der Gefangenen und Vermissten des Ersten und Zweiten Weltkrieges stehen zahlreiche Namen. Hinter jedem Namen verbergen sich Schicksale. Menschen die ihren Angehörigen, Freunden und Kollegen gewaltsam entrissen wurden. Schicksale, die sich in unserer Stadt zugetragen haben. Heute sind es oft nur noch Namen, in Stein gemeißelt und doch für die allermeisten ohne Inhalt, da ohne Bezug. In unserem Alltag tritt die Botschaft des Denkmals hinter unseren alltäglichen Gedanken zurück. Nehmen wir uns doch ein wenig Zeit zum Nachdenken. Haben wir die Geduld, eine Vorstellung von den Menschen und ein Bild von den Ereignissen, die ihnen zum Verhängnis wurden, zu entwerfen. Geben wir unseren Gefühlen die Freiheit, die Schicksale von Mitbürgerinnen und Mitbürgern, auch wenn wir sie nicht persönlich gekannt haben, nachzuempfinden. Denn die Vergangenheit ist nicht wirklich vergangen, ihre Folgen wirken bis in die Gegenwart. Trotzdem droht sie, vergessen zu werden, wenn wir es geschehen lassen.  Diese Gedenksteine sind daher Mahnmale. Mahnmale wider die größte Geisel der Menschen: Die Versuchung, Gewalt an die Stelle von Verständnis und Vernunft zu setzen“, brachte Oberbürgermeister Bulander deutlich zum Ausdruck.
 
In der Hoffnung auf mehr Frieden und als Zeichen des Gedenkens legte Oberbürgermeister Bulander zusammen mit dem Vorsitzenden des VdK Mössingen, Peter Zerbini, einen Kranz am Ehrenmal nieder. Feierlich umrahmt  wurde die Gedenkfeier durch die Beiträge des Musikvereins und des Liederkranzes Talheim.
 
Zum Abschluss der Gedenkfeier bedankte sich Oberbürgermeister Bulander beim Liederkranz und Musikverein Talheim für die musikalische Umrahmung, sowie bei Ortsvorsteher Gottlob Heller und Peter Zerbini für das Mitwirken. Ein herzlicher Dank ging auch an alle Anwesende für ihr Kommen und die Bereitschaft zur Erinnerung und Mahnung.