Stadtnachricht

Informationen zur Fortschreibung des Radverkehrskonzepts


Am Montag, 27. November 2017 gab es bei einer Bürgerinformationsveranstaltung im Rathaus reichlich Informationen zur Fortschreibung des Radverkehrskonzepts. Rund 30 Interessierte nutzten die Gelegenheit und stellten Fragen und brachten weitere Anregungen vor.

RadNETZ Alltag geplante Maßnahmen in Mössingen

Die Karte ist ein Auszug, weitere Maßnahmen finden Sie in der Präsentation


Oberbürgermeister Michael Bulander zeigte auf, was seit der Bürgerversammlung im Mai diesen Jahres zum Thema Radverkehr gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern erarbeitet wurde. Die Arbeitsgruppen aus Bürgern und Fachleuten haben in zwei Sitzungen im Sommer intensiv Verbesserungsvorschläge und Maßnahmen für das Radnetz diskutiert. Auch Jugendliche brachten sich bei der Jugendbeteiligung "Ihr seid gefragt!" mit Vorschlägen ein. Das alles wurde vom Ingenieurbüro BS Ingenieure zusammengestellt und in öffentlicher Sitzung im Gemeinderat im September vorgestellt. 

Bulander dankte den Beteiligten und besonders den Teilnehmern der Arbeitsgruppe für ihr Engagement, mit dem die Fortschreibung des Radverkehrskonzepts weiter richtig "Fahrt" aufgenommen hat.

Die zwanzig größten Maßnahmen mit Konflikten und Verbesserungen erläuterte Wolfgang Schröder und Heike Merkle von BS Ingenieure aus Ludwigsburg bei der Informationsveranstaltung anhand Pläne und Fotos. Die Stadt hat Ende September den Förderantrag beim Regierungspräsidium für das Programm RadNETZ Baden-Württemberg gestellt. Bei den Radwegen von Bästenhardt - Butzenhof- Butzenbadstraße - zwischen Rostocker Straße und Königsberger Straße bis zur Danziger und Daimler Straße und dem Knotenpunkt Butzenbadstraße/Siemensstraße und Unterführung beim Bahnhof sind unterschiedliche Maßnahmen zur Verbesserung der Radwegsituation vorgesehen (blaue Linie). In der Karl-Jaggy-Straße wurden die Radnetzverbesserungen bereits umgesetzt.

Weitere Maßnahmen sind im Bereich der Schulverbindung Belsen-Mössingen mit der Goethestraße als Fahrradstraße im Fortschreibungskonzept enthalten. An vielen Stellen werden Konfliktsituationen zwischen Fußgängern, Rad- und Autofahrern entschärft. Es sind teilweise Niveauausgleiche bei getrennten Geh- und Radwegen und Belagserneuerungen an unterschiedlichen Stellen vorgesehen.

Anwesende Bürger, viele darunter tägliche Radfahrer/innen dankten für dieses Fortschreibungskonzept und die geplanten Verbesserungen. Ein Bürger meinte: Es geschieht viel und es wurde auch schon viel erreicht und umgesetzt im Mössinger Radnetz. Oberbürgermeister Bulander nahm den Dank gerne an, gab ihn gleich an die Bürger, Jugendlichen und die Verwaltung für die intensiven Gespräche, Vorschläge und Arbeitskreissitzungen zurück. 

Und wie geht es weiter?
  • Im März 2018 wird mit der Entscheidung über die Aufnahme in das Förderprogramm gerechnet
  • Bis Ende 2018: Planung, Ausschreibung und Umsetzung von RadNETZ-Alltag (blaue Linie) und Schulverbindung Belsen-Mössingen und Goethestraße zur Fahrradstraße
  • 2019: Umsetzung Maßnahme Lückenschluss Dreifürstensteinstraße und Talheim Ortseingang
Die Präsentation mit allen vorgestellten Maßnahmen, Konflikten und Verbesserungen einschließlich der Kosten kann hier heruntergeladen werden.

Präsentation Bürgerinformationsveranstaltung