Stadtnachricht

Mössinger Dreifürstensteig als Deutschlands schönster Wanderweg 2014 nominiert



Jährlich zeichnet die Fachzeitschrift Wandermagazin „Deutschlands Schönste Wanderwege“ in den Kategorien Touren (Tagestouren) und Routen (Weitwanderwege) aus. Gekürt werden die Touren-Sieger seit 2013 in einer Publikumswahl. Unter die von einer Fachjury nominierten zehn Touren des diesjährigen Wettbewerbs hat es als einziger Weg aus Baden-Württemberg der Mössinger Dreifürstensteig geschafft.

„Allein die Nominierung für den Wettbewerb „Deutschlands schönster Wanderweg 2014“ ist unabhängig vom Ausgang des Wettbewerbs natürlich eine tolle Anerkennung und willkommene Werbung für die Stadt Mössingen und den Tourismus im Landkreis. Denn nominiert werden jeweils nur die Besten“, machte Oberbürgermeister Michael Bulander in einer ersten Stellungnahme deutlich.
Im vergangenen Jahr schaffte es der Donauberglandweg bei den Weitwanderwegen auf den sehr guten 2. Platz. 2011 wurde der Traufgang Zollerburg-Panorama“ als zweitschönster Wanderweg Deutschlands ausgezeichnet. Das waren die bisher besten Platzierungen für die Schwäbische Alb.  Es wird also nicht leicht werden, einen der vorderen Ränge zu erreichen, zumal die Konkurrenz hochkarätig ist.

„Die Wettbewerbsnominierung war für uns eine Überraschung - und eine Riesenfreude! Wir fühlen uns geehrt, dass das Wandermagazin den Premiumweg Dreifürstensteig als Vertreter der Schwäbischen Alb und einzigen Weg in Baden-Württemberg für den Wettbewerb vorschlägt. Es zeigt, dass Mössingen im Tourismus Potential hat. Zugleich sehen wir es als Bestätigung unserer Arbeit und derjenigen des Schwäbische Alb Tourismusverbandes. Für den Dreifürstensteig bekommen wir tatsächlich sehr viel positives Feedback und hoffen nun natürlich, dass sich das auch im Wettbewerb niederschlägt“, sagte der städtische Tourismusbeauftragte Uwe Walz.

Denn wie schreibt das Wandermagazin in seiner Ausgabe 3/2014: "Wer nominiert ist oder gar ausgezeichnet wird, spielt fortan in der ersten Liga der beliebtesten Wanderwege. Die begehrten Urkunden sind Lohn der Arbeit und werbewirksames Element bei der Vermarktung der Wege. Beides steigert die Bekanntheit und stimuliert die Nachfrage spürbar."
Das Wandermagazin ist seit 30 Jahren eines der führenden Magazine für alle Wanderer und andere Outdoorbegeisterten.

Drei der nominierten Touren sind Etappen von Weitwanderwegen, sieben Touren (darunter der Mössinger Dreifürstensteig) sind als Prädikatswege (Premiumwanderweg oder Qualitätsweg Wanderbares Deutschland) zertifiziert.

Der Dreifürstensteig (durch sein Symbol vielfach auch liebevoll „Apfelweg“ genannt), wird vom Deutschen Wanderinstitut e.V. charakterisiert als „abwechslungsreiche Tour durch Wald und Flur am Albtrauf“. Die gelungene Streckenführung, mit einer ausgewogenen Dramaturgie, werde von herausragenden landschaftlichen Glanzpunkten gekrönt.

Vom empfohlenen Ausgangspunkt am Mössinger Wanderparkplatz Olgahöhe führt der bestens ausgeschilderte Premiumweg auf 13,3 km Strecke in etwa 4 - 5 Stunden durch idyllische Streuobstwiesen und Naturschutzgebiete zum sagenumwobenen, 854 m hohen Alb-Aussichtspunkt „Dreifürstenstein“. Mit seinen grandiosen Weitblicken, beispielsweise zum Hohenzollern, lohnt er den knackigen Aufstieg allemal. Unmittelbar am Trauf führt die Route dann ganz entspannt zu einem der bedeutendsten Geotope Deutschlands – dem Mössinger Bergrutsch.
Anschließend wird das Eldorado für Segelflieger, der Farrenberg, umrundet. Unterhalb der Ruine Andeck warten auf die Wanderer Panoramaliegen und ein Grillplatz.
Durch lichten Buchenwald und Heide läuft es sich leicht weiter zum Panoramaweg Streuobst, auf dem es begleitet von herrlichen Aussichten zurück zur Freizeitanlage Olgahöhe geht.
Wem die ganze Tour zu lang oder zu anstrengend ist, nimmt ab der Olgahöhe die mit grünem Apfelsymbol gekennzeichnete Abkürzung zum Parkplatz Bergrutsch und geht erst ab da auf der regulären Strecke. Diese „kleine Runde um den Farrenberg“ hat nur wenig Steigung und ist mit rund 7 km in 2 Stunden machbar.
Der Weg ist das Ziel

Der Weg ist das Ziel
Die Wahl der schönsten Tour ist denkbar einfach. Das „Wahlstudio“ öffnet ab kommenden Samstag, 1. Februar 2014 im Netz und schließt am 31. Juli 2014 um 24.00 Uhr. Dann kann jeder auf www.wandermagazin.de in der Rubrik „Deutschlands Schönste Wanderwege“ (Teilnahmebedingungen beachten) eine der zehn nominierten Tagestouren aus insgesamt acht Bundesländern wählen.
Auch per Post oder Fax ist die Wahl möglich. Einfach den Favoriten auf eine Postkarte schreiben, mit der vollständigen Adresse ergänzen und an das Wandermagazin senden.
Die Stadt hofft, dass bis Ende Juli nun möglichst viele den Dreifürstensteig unter die Füße nehmen und dann hoffentlich ihr positives Votum für den Premiumweg abgeben. Denn jede Stimme zählt!

Alle Wähler können gewinnen, denn sie haben die Chance, nach der Wahl als Gewinner von einem der vielen wertvollen Sachpreise gezogen zu werden. Hauptgewinner sind aber die Betreiber der drei erstplazierten Wege (in der Kategorie der Touren und Routen) und die anderen nominierten Wege. Die Bekanntgabe der Wahlergebnisse erfolgt am 13.8.2014 im Wandermagazin. Die Preisverleihung erfolgt auf der Messe TourNatur in Düsseldorf. Die Gewinner der Sachpreise werden im September schriftlich benachrichtigt.

Unter den in der Kategorie „Routen“ nominierten Weitwanderwegen, die in diesem Jahr durch oder um Metropolregionen führen müssen, ist mit dem Stuttgarter Rößleweg ebenfalls ein Baden-Württemberger. Im Gegensatz jedoch zu den zehn nominierten Tagestouren, wo die Wahl allein dem Wanderpublikum vorbehalten ist,  erfolgt die Wahl der schönsten Routen  durch die Jury des Wandermagazins.

Teilnahme
Die Abstimmung über „Deutschlands schönsten Wanderweg“ ist vom 1. Februar bis 31. Juli 2014 möglich über
- die Internetseite www.wandermagazin.de (Rubrik "Deutschlands schönster Wanderweg"
- per Post an das Wandermagazin, Rudolf-Diesel-Str. 14, D-53859 Niederkassel
- oder per Telefax an 0228/45 95-199

Infos zum Dreifürstensteig gibt es in der Rubrik Freizeit & Tourismus oder bei der städtischen Touristinfo im Rathaus (Tel. 370-121 bzw. tourismus@ moessingen.de).



Die nominierten Wege für den Wettbewerb "Deutschlands schönster Wanderweg 2014" :

Touren (alphabetisch)
•  Benediktinerpfad, Rundweg – Thüringer Wald/Thüringen
•  Cloefpfad, Rundweg – Hochwald/Saarland
•  Dreifürstensteig, Premiumrundweg – Schwäbische Alb/Baden-Württemberg
•  Eifelsteig 4. Etappe Einruhr-Gemünd – Nordeifel/Nordrhein-Westfalen
•  Elwetritsche Rundweg – Pfälzerwald/Rheinland-Pfalz
•  Extratour Guckaisee, Rundweg – Rhön/Hessen
•  Fränkischer Gebirgsweg 11. Etappe Luisenburg-Fichtelberg – Fichtelgebirge/Bayern
•  Heidschnuckenweg 2. Etappe Buchholz-Handeloh – Lüneburger Heide/Niedersachsen
•  Naturparkroute Märkische Schweiz, Rundweg – Märkische Schweiz/Brandenburg
•  Schächerbachtour Homberg, Rundweg – Vogelsberg/Hessen

Routen (Thema: Durch oder um Metropolregionen):
• 66-Seen-Weg (Metropolregion Berlin) – Berlin/Brandenburg
• GrünGürtel Rundwanderweg Frankfurt (Metropolregion Rhein-Main) – Hessen
• Kölnpfad (Metropolregion Köln-Bonn) - Nordrhein-Westfalen:
• Rund um Magdeburg (Großraum Magdeburg) – Sachsen-Anhalt
• Stuttgarter Rößleweg (Metropolregion Stuttgart) – Baden-Württemberg