Trennlinie

Deutsches Wandersiegel für den Dreifürstensteig


Klaus Erber informierte über die Zertifizierung

Klaus Erber, Leiter des Deut-schen Wanderinstitus e.V. ,  schilderte Ministerpräsident Winfried Kretschmann (2.v.r.), Landrat Joachim Walter (l.) und OB Michael Bulander (r.) die besonderen Qualitäten des Dreifürstensteigs.


Logo Früchtetrauf

Das Symbol des Früchtetraufs dienst auch als Wegemar-kierung für den Premium-wanderweg "Dreifürstensteig".


Übersichtsplan Dreifürstensteig

Der Dreifürstensteig im Überblick.

(Bild: mit freundlicher Geneh-migung von (c) Alpstein Tourismus)


Dreifürstenstein (Foto: Armin Dieter)

Einer der besten Aussichts-punkte der Schwäbischen Alb: Vom Dreifürstenstein reicht der Blick bei klarem Wetter vom Nordrand der Schwäbischen Alb, über die nahe Burg Hohenzollern bis in den Schwarzwald.


Wegweiser Dreifürstensteig

In regelmäßigen Abständen wird durch Wegweiser genau über die Position und Entfernung zum Ausgangs- bzw. Endpunkt sowie dem nächsten Ziel informiert.


Wiesenpfad bei den Linden mit schöner Albkulisse  ( (c) Andrea Letsch)

Der Dreifürstensteig bietet immer wieder tolle Aussichten auf die Streuobstwiesen, das Albvorland und den hier besonders markanten Albtrauf.

Panoramaschaukel am Dreifuerstensteig (Foto: Armin Dieter)

Panoramaschaukel am Dreifürstensteig, mit Blick auf die Alb bei Talheim.

Trennlinie

Dreifürstensteig
- erster Premiumweg im Landkreis Tübingen

Aufzählungszeichen zurück zur Übersichtsseite "Dreifürstensteig"

Am 24. Juli 2012 eröffnete Ministerpräsident Winfried Kretschmann mit dem Dreifürstensteig den ersten Premiumwanderweg im Landkreis Tübingen. Vergleichbares gab es in der Region Neckar-Alb bis dato nur in Albstadt mit seinen Traufgängen.

Nach umfangreicher Planung und Realisierung des Wanderwegs konnte die Zertifizierung des Dreifürstensteigs durch das Deutsche Wanderinstitut e.V. erst Mitte Juli abgeschlossen werden. Dafür gab es bei der Einweihung das Deutsche Wandersiegel und mit der Bewertungsnote "73 Erlebnispunkte" zugleich die Einordnung des Mössinger Dreifürstensteigs in die Spitzengruppe der deutschen Wanderwege.

"Eine abwechslungsreiche Tour durch Wald und Flur am Albtrauf. Die gelungene Streckenführung mit einer ausgewogenen Dramaturgie wird von herausragenden landschaftlichen Glanzpunkten gekrönt", fasst das Deutsche Wanderinstitut seine Bewertung zusammen und kommt zum Schluss, dass die "schöne, gelungene Tour sicher viele Freunde finden wird".
Dem schloss sich auch Ministerpräsident Kretschmann, selbst ein begeisterter Wanderer, an und versprach, den Dreifürstensteig schon bald persönlich zu erwandern - waser kurz darauf auch gerne tat.

Durch idyllische Streuobstwiesen führt die gut 13 km lange Route hinauf zum sagenumwobenen Aussichtspunkt „Dreifürstensteig", mit seinen grandiosen Weitblicken, beispielsweise zum Hohenzollern. Weiter geht es auf dem Albsteig zu einem der bedeutendsten Geotope Deutschlands – dem Mössinger Bergrutsch. Danach hinab, um unterhalb der ehemaligen Burg Andeck den Farrenberg zu umrunden. Durch typische Buchenmischwälder wandert man weiter zum Panoramaweg „Streuobst“ und begleitet von herrlichen Aussichten zur Freizeitanlage Olgahöhe.

Als Premiumwanderweg am „Früchtetrauf“, garantiert der Dreifürstensteig ambitionierten Wanderern ebenso wie Familien eine erlebnisreiche Tour, mit viel Abwechslung. Zum Ausruhen zwischendurch gibt es tolle neue Sitzmöbel; am besonders schönen Südhang desFarrenbergs zum Beispiel eine Panoramaliege und eine Himmelsschaukel.

Viel gelobt wird aber auch die durchgehende und sehr dichte Beschilderung mit Wegweisern und Markierungen. Dieses entspricht dem neuen Wege- und Beschilderungskonzept für die Schwäbische Albauf das sich der Schwäbische Alb Tourismus und der Schwäbische Albverein im November 2011 geeinigt haben. Der Mössinger Dreifürstensteig war eine der ersten Routen, wo dieses Konzept vorbildhaft und konsequent umsetzt wurde.

Ergänzt wird die Beschilderung durch Sichtmarkierungen mit dem Wegesymbol. Diese sind in kurzen Abständen und in beiden Richtungen angebracht. Eine Wanderbeschreibung oder Karte ist damit nicht mehr unbedingt notwendig. Denn als Wanderer haben Sie jederzeit verlässliche Wegmarken.
Die Schilder geben außerdem Auskunft über die Entfernung zum nächsten Ziel, zum End- aber auch Ausgangspunkt.

Ein roter Apfel am grünen Hang kennzeichnet den Wanderweg und steht zugleich für den „Früchtetrauf“ – Symbol der landschaftsprägenden Streuobstwiesen am Mössinger Albtrauf.

Warum Premiumwandern? Premium bedeutet eine Qualitätsgarantie. Um die Auszeichnung mit dem Deutschen Wandersiegel zu erhalten, müssen zahlreiche Kriterien erfüllt sein und es gibt Bewertungen, an denen man sich orientieren kann. Als Wanderer bekommt man schöne Rundwege und Höhepunkte am Wegesrand gezeigt, die man ohne die Premiumwege-Planer vielleicht nicht gesehen hätte. Trotzdem sollen und werden Premiumwanderwege natürlich das bewährte und geschätzte Wanderwegenetz des Albvereins nicht ersetzen, sondern vielmehr ergänzen.
Vom ersten Mössinger Premium-Rundwanderweg, dem Dreifürstensteig, profitieren damit Einheimische wie Besucher der Stadt.

Der Dreifürstensteig lässt sich mit normaler Kondition gut bewältigen. Beim Aufstieg zum Dreifürstensteig sind jedoch einige Höhenmeter zu bewältigen.
Da der Weg zum Teil auf schmalen, unbefestigten Pfaden und Graswegen verläuft ist er für Kinderwagen und Rollstühle grundsätzlich nicht geeignet. Lediglich Teilstrecken sind befahrbar. Auf Anfrage ist die Tourismus-Info der Stadtverwaltung gerne bereit, individuelle Routenalternativen aufzuzeigen!

Daten
Der Dreifürstensteig hat eine Länge von 13,3 km.
Höhendifferenz insgesamt: 568 m
Gehzeit: 4 - 5 genussvolle Stunden

Erlebnis-Höhepunkte
Aussichtspunkt Dreifürstenstein (mit Grillstelle)
Top-Geotop Bergrutsch am Hirschkopf
Panoramaliege im "Tal"
Himmelsschaukel mit Top-Aussicht oberhalb von Talheim
Grillstelle "Unter Andeck"
Panoramaweg "Streuobst" mit Infotafeln
Freizeitanlage "Olgahöhe" mit Spielplatz und Grillstelle


Den praktischen Dreifürstensteig-Flyer und weitere Infos erhalten Sie gerne durch die:
Stadtverwaltung Mössingen, Tourismus-Information, Tel. 370-180, tourismus@moessingen.de

Aufzählungszeichen zurück zur Übersichtsseite "Dreifürstensteig"