Energetische Sanierung der Innenbeleuchtung in den Büros des Rathauses

Im Zuge der Rathaussanierung werden die derzeit verwendeten Pendelleuchten durch hocheffiziente LED-Leuchten ersetzt. Die Stadt Mössingen erhält hierfür eine Förderung in Höhe von 30 % der beantragten Maßnahme vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (Förderkennzeichen: 03K06525).

138 Lichtpunkte werden durch 182 neue LED-Leuchten ersetzt. Durch die Realisierung soll die Stadt Mössingen jährlich 64.253 kWh Strom einsparen. Dies ergibt über die gesamte Lebensdauer der Leuchten eine Kohlendioxid-Einsparung in Höhe von 758 Tonnen.

Das Projekt wird federführend vom Projektträger Jülich, Geschäftsbereich Klima in Berlin geleitet. Der Bewilligungszeitraum der energetischen Sanierung für diese Maßnahme beginnt am 01.09.2017 und endet am 31.12.2019. Die Beteiligten Partner sind hier, das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU), sowie der Projektträger Jülich.