Trennlinie


Symbol Lebenslage
Ihr Ansprechpartner bei der Baurechtsbehörde: 

 Aufzählungszeichen  Günther Riehle


Trennlinie

Solaranlagen und Photovoltaikanlagen auf Dächern von Gebäuden

Bei der photovoltaischen Solarnutzung wird die Sonneneinstrahlung mit Hilfe von Solarzellen direkt in elektrische Energie umgewandelt. Bei der thermischen Solarnutzung erfolgt durch Absorption von Sonneneinstrahlung in Sonnenkollektoren eine Umwandlung von Sonnenenergie in Wärme, die anschließend für Raumheizung, Brauchwassererwärmung usw. genutzt wird.

Anlagen zur photovoltaischen und thermischen Solarnutzung sind nach der Landesbauordnung grundsätzlich verfahrensfrei. Aber auch verfahrensfreie Vorhaben müssen ebenso wie genehmigungspflichtige Vorhaben den öffentlich-rechtlichen Vorschriften entsprechen.

In Anbetracht der zunehmenden Bedeutung der Photovoltaikanlagen und Solaranlagen durch den Bundes- und Landesgesetzgeber können im Stadtgebiet Mössingen grundsätzlich die gesamten Dachflächen der Gebäude mit Photovoltaik- bzw. Solaranlagen belegt werden, sofern keine öffentlich-rechtlichen Vorschriften entgegenstehen. Diese Einschränkungen können u.a. im Außenbereich, nach dem Denkmalschutzgesetz bei Kulturdenkmalen oder im Umgebungsbereich von Kulturdenkmalen besonderer Bedeutung (z.B. Kirchen) und auch in Sanierungsgebieten gegeben sein.

Zur Vermeidung rechtlicher Unklarheiten wird eine frühzeitige Abklärung mit der unteren Baurechtsbehörde (zugleich untere Denkmalschutzbehörde) der Stadt Mössingen empfohlen (Tel: 07473/370-321)