Trennlinie
Früchtetrauf

Genuss von der Mössinger Streuobstwiese (Foto: Corinna Spitzbarth)

Voller Genuss- der Früchtetrauf lädt Dich ein!

Übersichtskarte Früchtetrauf


Radspaß am Mössinger Früchtetrauf (Foto: Corinna Spitzbarth)


Wandern am Mössinger Früchtetrauf (Foto: Corinna Spitzbarth)


Aussichtsrast am Mössinger Früchtetrauf (Foto: Corinna Spitzbarth)


Apfelblüte in Mössingen


Unter Obstbäumen auf der Firstwaldrunde


Apfelbaum am Dreifürstensteig (Foto: Armin Dieter)


Steg am Jägerwegle der Firstwaldrunde

Aufzählungszeichen  zu den Früchtetrauf-Routen


Tourist-Info
der Stadt Mössingen


Büro:
Freiherr-vom-Stein-Straße 42
Post:
Freiherr-vom-Stein-Straße 20
72116 Mössingen

Telefon:
07473 / 370-121 oder -120
Telefax: 07473 / 370-55120
tourismus@moessingen.de

Frisch gepresster Apfelsaft - unbeschreiblich lecker! (Foto: Corinna Spitzbarth)

Der Früchtetrauf in und um Mössingen                              - genussvoll wandern, radeln und erholen!

Familienerlebnis Streuobstwiese (Foto: Corinna Spitzbarth)

Duftende Streuobstwiesen, herrliche Panoramablicke, verwunschene Flusstäler, sonnige Weinberge und mächtige Hangwälder – der Früchtetrauf, im Herzen Baden-Württembergs gelegen, verspricht Abwechslung pur.

Geografisch zwischen der Schwäbischen Alb bei Mössingen, dem Neckartal von Tübingen bis Rottenburg und dem Schönbuchrand im Ammertal gelegen, umfasst das Gebiet politisch den Landkreis Tübingen. Zugleich ist dieser abwechslungsreiche Landstrich Teil der größten zusammenhängenden Streuobstlandschaft Süddeutschlands, dem Schwäbischen Streuobstparadies.

Auf verschiedenen Premiumwander- und Premiumspazierwegen kann man die natürliche Vielfalt und den Artenreichtum des Paradieses hautnah erleben. Oder Sie gehen mit dem Rad auf Tour und genießen eine der vielen schönen Rad-Routen am Früchtetrauf.

Mössingen ist der Ursprung und die Inspiration des Früchtetraufs. Hier, zwischen dem mächtigen Albtrauf und zehntausenden Apfel-, Birnen-, Kirsch-, Zwetschgen- und Walnussbäumen nahm der Früchtetrauf 2012 mit der Initiierung des Premiumwanderwegs Dreifürstensteig seinen Lauf.
Seither lässt es sich hier nicht nur fürstlich wandern, sondern zugleich mit allen Sinnen genießen. Ein Blütenmeer im Frühling, die Aromen des Sommers auf dem Land, die Laute der Natur, der Geschmack historischer Obstsorten oder das Gefühl einer Sommerbrise auf der Haut, lassen zur Ruhe kommen und Entspannung finden.

Der Früchtetrauf bietet mehr
Mit seinen Kontrasten zwischen ruhigem Land und quirrliger Stadt, zwischen rauer Alb und lieblichem Tal, zwischen Karstgebirge und Flusslandschaft, zwischen oben und unten, zwischen Streuobst und Wein steht der Früchtetrauf für Vielfalt.

Auf meist schmalen Pfaden lassen sich die malerischen Streuobstwiesen und Rebhänge, Flussläufe und Traufhöhen optimal erwandern. Tolle Aussichtspunkte und zahlreiche Rastplätze laden zum Entspannen und Genießen ein. Quasi im Vorbeigehen gibt es entlang der Strecke interessantes Wissen rund um die natürlichen Lebensräume und seltenen Tier- und Pflanzenarten.

Am besten lässt sich das alles auf den Premiumwegen erleben.
Damit der Landschaftsgenuss auch für jene erlebbar wird, die nicht mehr ganz so gut zu Fuß unterwegs sind oder die es lieber ganz entspannt mögen, bietet der Früchtetrauf neben weitläufigen Premium-Wandertouren auch einige Premium-Spazierwanderwege – die sogenannten „Wegle“– an. Diese zeichnen sich insbesondere durch eine kürzere Wegstrecke, eine geringere Anzahl an Höhenmetern und eine dichtere Abfolge von Erlebnismomenten aus

Im Land des Früchtetraufs gibt es derzeit folgende Premiumwege:

- Mössinger Dreifürstensteig (Premiumwanderweg 13,3 km)
   Deutschlands zweitschönster Wanderweg 2014

- Firstwaldrunde zwischen Nehren und Mössingen
  (neu in 2017 - Premiumwanderweg 9,6 km)

- Hirschauer Spitzbergwegle (Rottenburg)
  (neu in 2017  - Premiumspazierwanderweg 6,1 km)

- Wurmlinger Kapellenwegle (Tübingen)
  (neu in 2017  - Premiumspazierwanderweg 5,5 km)

Weitere Premiumwege befinden sich in Vorbereitung und werden in den nächsten Jahren folgen.
Es gibt außerdem noch eine Vielzahl anderer spannender Angebote. Lasse Sie sich von den örtlichen Touristikern beraten!

Auch die Gaumenfreuden kommen am Früchtetrauf nicht zu kurz. Die süßen Früchte der Streuobstwiesen und Weinberge können bei den zahlreichen Wein-, Most- und Besenwirtschaften, regionalen
Gastronomiebetrieben, den Hofläden um im Handel gekostet und erworben werden.

Der Früchtetrauf verspricht Genuss für alle Sinne!

Aufzählungszeichen  
Mehr zum Früchtetrauf

Belsener Kirchle