Trennlinie

Symbol Lebenslage  Bürgerservice

Infos zur Vergabe städtischer Einrichtungen und Räume finden Sie unter:
Aufzählungszeichen  Veranstaltungsräume

Ihre Ansprechpartnerin zum Veranstaltungskalender:Aufzählungszeichen  Karin Link

Trennlinie

Veranstaltungskalender

Mössinger Kulturherbst

Kulturherbst 2017
Fr, 22. September bis Di, 17. Oktober 2017
Das Datum dieser Veranstaltung liegt in der Vergangenheit

Die Stadt Mössingen und das Theater Lindenhof laden zu einem bunten Theaterprogramm ein!
^
Beschreibung
Einmal im Jahr wird die "Pausa-Bogenhalle", eine denkmalgeschützte ehemalige Fabrikhalle mit beeindruckender Architektur, zum Theaterraum, wo die Stadt Mössingen und das Regionaltheater "Lindenhof" Melchingen zu außergewöhnlichen Theatererlebnissen einladen. Nach dem besonderen Theaterprojekt "We shall overcome" im Jahr 2016 bietet der "Mössinger Kulturherbst" 2017 ein buntes und vielseitiges Theaterprogramm, das vom Kindertheater über Kleinkunst und Tanztheater bis zum klassischen Schauspiel reicht.
Der Kartenvorverkauf startet Anfang Juli.
 
Eröffnung: Freitag, 22. September 2017, 19.30 Uhr


Programm:

Fr. 22.09.2017 20:00 Der verreckte Hof
Stubenoper - Gesänge in einer sterbenden Sprache
Von Georg Ringsgwandl
Der Hof zerfällt immer mehr und auch die Mutter baut ständig ab. Ist sie dement – oder tut sie nur so? Die skurrile Geschichte von Georg Ringsgwandl führt uns auf pointierte und hintersinnige Weise die Widersprüchlichkeiten unseres modernen Lebens vor Augen  zwischen Selbstverwirklichung und Burnout. Witzig. Musikalisch. Absurd.
Sa. 23.09.2017 20:00 Der verreckte Hof
Stubenoper - Gesänge in einer sterbenden Sprache
Von Georg Ringsgwandl
Der Hof zerfällt immer mehr und auch die Mutter baut ständig ab. Ist sie dement – oder tut sie nur so? Die skurrile Geschichte von Georg Ringsgwandl führt uns auf pointierte und hintersinnige Weise die Widersprüchlichkeiten unseres modernen Lebens vor Augen  zwischen Selbstverwirklichung und Burnout. Witzig. Musikalisch. Absurd.
So. 24.09.2017 15:00 Mama Muhs Freundin
Theater Hammerschmiede
Kindertheater ab 4 Jahren von Jujja und Tomas Wieslander
Die Krähe möchte umziehen, zu ihrer Freundin ... und wer ist ihre Freundin? Die Bauersfrau, die ihr ab und zu ein Stückchen Pfannkuchen vor den Schnabel wirft? Oder Mama Muh, über die sich die Krähe immer wieder aufregt, die aber immer da ist, wenn die Krähe sie braucht. Manchmal ist es schwer zu wissen, was einem wirklich wichtig ist und wer die echten Freundinnen sind... und echte Freundinnen sollten sich besuchen, auch wenn die eine ganz klein und die andere ganz groß ist...
Do. 28.09.2017 20:00 Emmas Glück
Von Claudia Schreiber in einer musikalischen Bühnenfassung von Heiner Kondschak
 Auf einem abgelegenen Hof lebt alleine mit ihren Schweinen die burschikose und eigenwillige Emma. Eines Tages fliegt der sterbenskranke Max bei seiner Flucht mit dem Wagen aus der Kurve und landet auf ihrem Hof. Mit im Auto, eine Tüte voller Geldscheinen. Die komme Emma gerade recht…
Fr. 29.09.2017 20:00 DAS PRINZIP COOP
Ein inszeniertes Hörstück von Wolfgang Schnitzer und Stefan Hallmayer
Innerhalb weniger Jahre entwickelten die Bauhauspioniere eine Lehre, deren Prinzipien zu maximaler Innovation und damit zum Vorteil aller Mitglieder der Gesellschaft führen sollten. Nicht der Einzelne ist genial, sondern Teamfähigkeit, Kollektivkraft und das Zusammentreffen verschiedenster Kompetenzen führen zu Genialität und größtmöglicher Innovationskraft, so ihr Glaube. Nicht die Angst­ vor der Zukunft, die oft mit dem Wandel einhergeht, dominierte ihr Handeln, sondern die Lust ihrer Gestaltung unter Verwendung aller zur Verfügung stehenden Errungenschaften, Materialien und Kompetenzen. DAS PRINZIP COOP: Ein klares Konzept, ein guter Plan, eine Utopie.
Heute, 100 Jahre später, sind die Prinzipien der Bauhauspioniere gefragter denn je: Kooperationsfähigkeit, Toleranz, Teamfähigkeit, interdisziplinäre und interkulturelle Kompetenzen, Begabung zur Grenzüberschreitung, ressourcenschonende Konzepte.
DAS PRINZIP COOP ist ein inszeniertes Hörspiel. Wir begeben uns  mit Texten von Walter Gropius, Mies van der Rohe, Oskar Schlemmer, Wassily Kandinsky und Hannes Meyer auf eine genreübergreifende Spurensuche nach dem PRINZIP COOP, einem beeindruckend zeitlosen Konzept für eine bessere Zukunft.
Sa. 30.09.2017 20:00 Homo Faber
Nach dem Roman von Max Frisch
„Ich glaube nicht an Fügung und Schicksal, als Techniker bin ich gewohnt, mit den Formeln der Wahrscheinlichkeit zu rechnen“ – so beschreibt Walter Faber in einem klaren Satz sich und seine Welt. Und dann, entgegen aller Wahrscheinlichkeit, begegnet er der jungen Sabeth. Er ahnt, was er nicht wissen will: dass sie seine Tochter ist.
So. 01.10.2017 17:00 Spätzle mit Soß!
Eine heitere Schwabenkunde
Was macht ihn aus den Schwaben? Die beiden Schwaben Joseph und Robert versuchen Antworten zu finden. Mit Spitzfindigkeit und Selbstironie, hintersinnigem Humor und Ausflügen ins Absurd-Philosophische.
Mo. 02.10.2017 20:00 Homo Faber
Nach dem Roman von Max Frisch
„Ich glaube nicht an Fügung und Schicksal, als Techniker bin ich gewohnt, mit den Formeln der Wahrscheinlichkeit zu rechnen“ – so beschreibt Walter Faber in einem klaren Satz sich und seine Welt. Und dann, entgegen aller Wahrscheinlichkeit, begegnet er der jungen Sabeth. Er ahnt, was er nicht wissen will: dass sie seine Tochter ist.
Di. 03.10.2017 17:00 Die Windmüller
Ein Machtspiel in 100 Meter Höhe von Susanne Hinkelbein
Zwei Schwaben sind beauftragt worden, eine Windkraftanlage polnischen Fabrikats zu reparieren. 100 Meter über dem Erdboden stoßen sie auf eine Kette von Hindernissen und verfangen sich unweigerlich im Räderwerk der Maschinerie. Eine absurd-komödiantische Geschichte über schwäbische Mentalität, Tücken der Technik und nicht zuletzt über Macht und Ohnmacht der menschlichen Existenz.
Fr. 06.10.2017 20:00 Rulaman
Theatro Attempto
Im Erfolgsstück „Rulaman" aus der Feder von Susanne Wahl, Klaus Kächele und Christian Wolf geht es wild und musikalisch zu. Die dumpfen Frauen sind noch wilder und die wilden Jäger noch dumpfer geworden. Geblieben ist die allgegenwärtige Gier nach Fleisch, Weib und Bier, die in einem sagenumwobenen großen, finalen "Feschd" gipfelt.  Ein temporeiches Steinzeitspektakel mit viel "Urwitz". Auf der Bühne: die 13 Schauspieler und vier Musiker von "Theatro Attempto". Ein Highlights in Neuauflage!
Sa. 07.10.2017 20:00 Die Drei vom Dohlengässle
Neue Farben, Düfte , Gerüche , Lieder, Lachen und eine grenzenlos andere Denkweise, es geht also nicht einfach so weiter im Text wie bisher.
Mit der Neuen gibt's: NEUES AUS DEM DOHLENGÄSSLE. Hildegard und Josefe bereiten sich auf den Besuch vor. Sie hat sich zum Nachbarschaftsbesuch telefonisch angekündigt. Die beiden haben noch nix von ihr gesehen. Rätseln wie sie wohl aussieht und wie sie wohl ist, die Neue. Die zwei Grazien, Josefe und Hildegard, haben eine Meinung. Tschäggen erst mal ab, obs direktemeng funkt mit dem Gast. Verschließen sich, öffnen sich, lassen sich verführen, die Dinge vielleicht auch einmal von der anderen Seite zu betrachten. Auf alle Fälle wollen sie alle Drei am End dasselbe, oder? Mit: Dietlinde Ellsässer (Josefe), Gina Maas (Emma) und Ida Ott (Hildegard)
So. 08.10.2017 11:00 Matinée: Symphonic Winds meets grooving Big Band
Ein Doppelkonzert mit dem Sinfonischen Blasorchester und der Big Band der Jugendmusikschule Steinlach e.V.
Unter der Leitung von Michael Koch und Steffen Hollenweger spielen die jungen Musikerinnen und Musiker Ausschnitte aus ihrem neuen Repertoire. Mit dem Stück „The Blues Factory“ steht als Höhepunkt ein gemeinsam musiziertes Stück der beiden Ensembles im Mittelpunkt des Programms.

So. 08.10.2017 19:00 DAS PRINZIP COOP
Ein inszeniertes Hörspiel von Wolfgang Schnitzer und Stefan Hallmayer
Innerhalb weniger Jahre entwickelten die Bauhauspioniere eine Lehre, deren Prinzipien zu maximaler Innovation und damit zum Vorteil aller Mitglieder der Gesellschaft führen sollten. Nicht der Einzelne ist genial, sondern Teamfähigkeit, Kollektivkraft und das Zusammentreffen verschiedenster Kompetenzen führen zu Genialität und größtmöglicher Innovationskraft, so ihr Glaube. Nicht die Angst­ vor der Zukunft, die oft mit dem Wandel einhergeht, dominierte ihr Handeln, sondern die Lust ihrer Gestaltung unter Verwendung aller zur Verfügung stehenden Errungenschaften, Materialien und Kompetenzen. DAS PRINZIP COOP: Ein klares Konzept, ein guter Plan, eine Utopie.
Heute, 100 Jahre später, sind die Prinzipien der Bauhauspioniere gefragter denn je: Kooperationsfähigkeit, Toleranz, Teamfähigkeit, interdisziplinäre und interkulturelle Kompetenzen, Begabung zur Grenzüberschreitung, ressourcenschonende Konzepte.
DAS PRINZIP COOP ist ein inszeniertes Hörspiel. Wir begeben uns  mit Texten von Walter Gropius, Mies van der Rohe, Oskar Schlemmer, Wassily Kandinsky und Hannes Meyer auf eine genreübergreifende Spurensuche nach dem PRINZIP COOP, einem beeindruckend zeitlosen Konzept für eine bessere Zukunft.
Do. 12.10.2017 20:00 Pepper and Salt – Sengsalabem
Die Stuttgarter Vokal-Gruppe begeistert schon seit Jahren ihr Publikum mit unverwechselbarem schwäbischen Humor und starken Songs. Das neue Programm "Sengsalabem" (Regie: Heiner Kondschak) verspricht zauberhafte Vokalmusik ohne doppelten Boden! Erleben Sie wie die Lorelei liebestolle Matrosen verhext, ein Kuckuck das Singen erlernt und Post-Pakete verschwinden. Mit Musical-Quiz und Zauber-Hupe zur Prime-Time. Lassen Sie sich ein Lächeln auf Ihre Lippen zaubern. Pepper&Salt verspricht kein Hokus-Pokus, sondern wahre Magie! Ein Gastspiel mit Andrea Weiss, Jeschi Paul, Klaus Rother, Robert Kast und Albrecht Meincke.
Fr. 13.10.2017 20:00 The GrooveCompany
Moderner Black Gospel aus Baden-Württemberg! Temperamentvoll, lebendig und mitreißend, mit wunderschönen Balladen, die stimmungsvoll und einfühlsam interpretiert für Gänsehaut und Herzklopfen sorgen! Pure Wellness für Ihre Seele. Im Gegensatz zu den traditionellen Gospels orientiert sich Contemporary Gospel an Elementen aus Soul, Funk und Jazz. Dieser ganz besondere Stil spricht alle Altersgruppen an. Die lebendigen Stimmen der Sängerinnen und Sänger nehmen Sie mit Ihrer Begeisterung gefangen. Achtung Ansteckungsgefahr.
 Tilman Heidemann, der Chorleiter der GrooveCompany, lebt diese Art von Gospels seinem Chor vor. Er ist zugleich Regisseur aber auch Teil des Chores.
Solistin Jane Walters interpretiert mit ausdrucksvoller Stimme die Songs wunderbar soulig und gefühlvoll und berührt dabei mit ihrer Bühnenpräsenz Mitsänger wie Zuschauer gleichermaßen.
 Die TGC-Band, alles erfahrene Musiker aus verschiedensten Bands, bilden das Fundament der GrooveCompany und sorgen mit ihren funkigen Bass- und Drum-Grooves sowie harmonischen Piano-Chords für eine energiegeladene Bühnenperformance.
 Ein Konzert voller musikalischer Highlights, die begeistern!
Sa. 14.10.2017 20:00 Heimat
Fotografie/ Lesung/ Malerei/ Musik/ Tanz/ Theater/
Heimat – ein Land, eine Stadt, ein Dorf, Familie, Freunde, die Kneipe um die Ecke, oder vielleicht doch nur ein Gefühl? Was ist Heimat eigentlich? Ein Thema, das – so scheint es – jeden Menschen auf eine gewisse Weise bewegt. Es gibt viele Ansätze, jedoch ist „Heimat“ – jenseits von juristisch-politischen Definitionen – vor allem ein sehr individueller Begriff.
Ausgehend von diesen Grundgedanken versuchen KünstlerInnen aus der Region zwischen Tübingen und Balingen in einem Ausstellungsprojekt dessen Vielfältigkeit zum Ausdruck zu bringen.
Christian Hafenscher hat Musiker, Maler, Geschichtenerzähler, Schauspieler, Tänzer, die hier leben oder einmal gelebt haben, an Orten, die diese mit Heimat verbinden, portraitiert. Der Clou der Veranstaltung: Die fotografierten KünstlerInnen bringen sich mit ihrem Schaffen in den Abend mit ein. Dadurch wird der Abend zu einem multimedialen Event.
Mit: Christian Hafenscher (Fotografie), Dietlinde Ellsässer und Ida Ott (Schauspielerinnen), The Dead Hands & Fee Reega (Soft Punk), Sandra Ligas & Jörg Neubert (Musik), Spiess (Thomas Bernhard Lesung), Markus Rabe (Malerei), Fione Rettenberger & Laura Börtlein (Tanz), Björn Kreidler (Moderation)
Sie sind eingeladen, jenseits von althergebrachten Begrifflichkeiten und historischer Definitionen neu einzutauchen in das, was Heimat heute sein könnte – oder vielmehr sein kann!
So. 15.10.2017 17:00 Lehrerkonzert der Jugendmusikschule Steinlach e.V.
Lehrerinnen und Lehrer des Fachbereichs Holzbläser der Jugendmusikschule Steinlach e.V.
musizieren Werke aus verschiedenen Epochen und in unterschiedlichen Besetzungen.
Mo. 16.10.2017 18:00 Homo Faber
Nach dem Roman von Max Frisch
„Ich glaube nicht an Fügung und Schicksal, als Techniker bin ich gewohnt, mit den Formeln der Wahrscheinlichkeit zu rechnen“ – so beschreibt Walter Faber in einem klaren Satz sich und seine Welt. Und dann, entgegen aller Wahrscheinlichkeit, begegnet er der jungen Sabeth. Er ahnt, was er nicht wissen will: dass sie seine Tochter ist.
Di. 17.10.2017 10:00 Homo Faber
Nach dem Roman von Max Frisch
„Ich glaube nicht an Fügung und Schicksal, als Techniker bin ich gewohnt, mit den Formeln der Wahrscheinlichkeit zu rechnen“ – so beschreibt Walter Faber in einem klaren Satz sich und seine Welt. Und dann, entgegen aller Wahrscheinlichkeit, begegnet er der jungen Sabeth. Er ahnt, was er nicht wissen will: dass sie seine Tochter ist.


Aufzählungszeichen Theater Lindenhof


^
Veranstaltungsort
Pausa, Bogenhalle
Löwensteinplatz 1
im Pausa-Quartier
(Zufahrt über Richard-Burkhardt-Straße)
72116 Mössingen
^
Veranstalter
Stadt Mössingen und Theater Lindenhof
^
Termin in Kalender übernehmen
^
Termin ausdrucken