Corona-Infos

Das Corona-Virus sorgt für Unsicherheiten und Fragen. Auf dieser Seite informieren wir immer aktuell über Änderungen und alles was die Stadt Mössingen betrifft.

Es gibt noch nicht für alle einen Impf­stoff. Es gibt noch keine Grund­immunität in der Bevölkerung. Es gibt nur Sie und Ihre Vorsicht. Abstand rettet Leben. Kontakte reduzieren rettet Leben.

Das gilt unverändert: Knacken Sie Infektions­ketten. 1,5 Meter Abstand sind wichtig. Halten Sie Distanz auch bei privaten Anlässen. Tragen Sie Ihren Mund-Nasen-Schutz. Hygiene hilft. Danke!

Wichtige Informationen finden Sie auf den Internetseiten
:

www.baden-württemberg.de
www.kreis-tuebingen.de

Informationen in Leichter Sprache

Aktuelle Informationen aus Mössingen

Artikel-Suche
Artikel 165-168 von 170
19.03.2020
Vitale Gemeinschaft auch bei "heruntergefahrenem" gesellschaftlichem Leben. Hilfe wird angeboten und Helfer werden gesucht.
18.03.2020
Folgende städtische Einrichtungen werden geschlossen und Veranstaltungen abgesagt
17.03.2020
Für den Publikumsverkehr ab sofort geschlossen

Zur Verordnung und Infos www.baden-wuerttemberg.de


Einen Überblick zur derzeit gültigen Verordnung auch in Leichter Sprache und in Fremdsprachen finden Sie unter oben stehendem Link ganz unten auf der Webseite des Landes.

Alle Corona-Rechtsverordnungen auf einen Blick
Corona-Verordnung des Landes in den Sprachen:

English/Englisch; Français/Französisch; Türkçe/Türkisch; | عربي/Arabisch; русский/Russisch; Polski/Polnisch; Italiano/Italienisch; Româna/Rumänisch

finden Sie unter folgendem Link ganz unten www.baden-wuerttemberg.de
Die Stadt Mössingen bietet, mit Unterstützung ehrenamtlicher Bürgerinnen und Bürger, weitere kostenlose Corona-Schnelltestaktionen an.

An folgenden Tagen im Veranstaltungsraum der Pausa Tonnenhalle, Löwensteinplatz 1, im Pausa-Quartier:
  • Dienstag von 17:30 bis 19:00 Uhr
  • Donnerstag von 9:00 bis 11:00 Uhr

Das Deutsche Rote Kreuz (Ortsverein Mössingen-Ofterdingen), Technische Hilfswerk (Ortsverband Ofterdingen) und die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Mössingen bieten wie bisher auf dem Löwensteinplatz, im Pausa-Quartier die Testmöglichkeit am:
  • Samstag von 10:00 bis 11:00 Uhr

Die Alb-Apotheke, Albblickstraße 23 in Bästenhardt bietet mit Terminvereinbarung (Tel. 7857) folgende Testmöglichkeiten an:
  • Montag von 10:30 bis 11:30 (Terminvereinbarung erforderlich!)
  • Freitag von 16 bis 17 Uhr (Terminvereinbarung erforderlich!)

Die Zahnarztpraxis Dr. Schwaigerer, Reutlinger Str. 22 in Öschingen bietet mit Terminvereinbarung (Tel. 32452) folgendes Testmöglichkeiten an:
  • Dienstag von 12 bis 14 Uhr (Terminvereinbarung erforderlich!)
  • Freitag von 10 bis 12 Uhr (Terminvereinbarung erforderlich!)


In Ofterdingen beim Feuerwehrhaus

  • Freitag von 18:30 bis 19:30 Uhr

Weitere Fragen beantwortet Eberhard Bazlen 0173/9479435.

Weitere Informationen zu Schnelltestmöglichkeiten unter www.kreis-tuebingen.de und www.drk-tuebingen.de.

Was tun, wenn der Corona-Schnelltest positiv ist?


Hinweise des Landkreises Tübingen Stand 23.03.2021
Unter www.tuebingen-impfzentrum.de erhalten Sie alle Informationen rund um das Impfzentrum in der Paul-Horn-Arena:
  • Informationen zur Terminvereinbarung
  • Informationen zur Impfung und zum Impfstoff
  • Antworten auf häufige Fragen
  • Formulare zum Download
  • Geführter Video-Rundgang durch das Impfzentrum
Antrag auf Notbetreuung - Anmeldeformular

Arbeitsnachweis Notbetreuung
 
Bitte füllen Sie diesen Antrag samt den Arbeitgebernachweisen (für jedes Elternteil ein Formular) aus und senden alles per E-Mail direkt an die Schule.
Fragen zu den Infektionszahlen und zur Rechtsverordnung in Baden-Württemberg beantwortet der Chatbot Corey.

zum Chatbot Corey

Auch auf der Webseite des Landes Baden-Württemberg finden Sie viele Fragen und Antworten zu allen Bereichen der Corona-Verordnung

Fragen und Antworten
Helfen Sie sich und anderen, laden Sie die Corona-Warn-App herunter!

Infos zur Corona-Warn-App
Täglich veröffentlicht das Landesgesundheitsamt Fallzahlen zu Corona-Infektionen der  Landkreise in Baden-Württemberg. Die Zahlen sind unter diesem Link zu finden. Die oberste PDF liefert die neuesten Zahlen.

Das Landratsamt Tübingen veröffentlicht einmal pro Woche die Zahl der Neuinfektionen, bezogen auf die Gemeinden des Landkreises Tübingen. Diese Zahlen findet man hier.
Die Coronavirus-Epidemie ist nicht vorbei. Schützen können wir uns mit der AHA + L Formel:

Abstand wahren, auf Hygiene achten und – da wo es eng wird – eine Alltagsmaske tragen und Räume ausreichend Lüften.

Alle Infos zur AHA-Regelung

Wichtige Nummern auf einen Blick


Stadtverwaltung: 07473/370-0
Städtische Jugendarbeit: 07473/370-158
Nachbarschaftshilfe-Netzwerk: 01748496343
Jugend- und Familienberatungszentrum Mössingen​: 07071/207-6333, E-Mail: JFBZ-Moe@kreis-tuebingen.de
Telefonseelsorge: 0800/1110111 oder 0800/1110222
Landratsamt Tübingen: www.kreis-tuebingen.de
Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg: 0711/904-39555

"Nummer gegen Kummer" - Beratungstelefon des Bundesfamilienministeriums

Um Kinder, Jugendliche und Eltern während der Corona-Krise bei Problemen besser unterstützen zu können, verstärkt das Bundesfamilienministerium die Beratungsangebote der „Nummer gegen Kummer“.
  • Kinder- und Jugendtelefon  116 111
  • Elterntelefon 0800 – 111 0 550
Das Bundesministerium für Gesundheit hat unter www.zusammengegencorona.de ein umfassendes Informationsangebot zum neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 und zur Erkrankung COVID-19 veröffentlicht.

In den beiden Themenblöcken "Informieren" und "Handeln" werden verlässliche Antworten und konkrete Informationen angeboten, wie Sie sich schützen und anderen helfen können.


www.zusammengegencorona.de



Weitere Informationen www.nachbarschaftshilfe-moessingen.de

Das Nachbarschaftshilfe-Netzwerk ist dabei, ein Unterstützungsteam aufzubauen. Ziel ist es, Menschen in unserer Stadt, die kleine Hilfen im Alltag benötigen, zu unterstützen. Wir vermitteln auch impfberechtigten Bürgerinnen und Bürger, die im Zusammenhang mit der Corona-Impfung Unterstützung brauchen und keine Angehörigen haben, Impfpatenschaften.

Das Hotline-Telefon 0174 / 849 63 43 ist montags bis freitags von 8.30 Uhr bis 12.00 Uhr zu erreichen.

Wenn Sie gerne mitarbeiten, Menschen in unserer Stadt im Alltag unterstützen, besuchen oder begleiten wollen, freuen wir uns über Ihre Rückmeldung. Sie erreichen uns über die Hotline 0174 / 849 63 43 oder unsere Mailadresse kontakt@nachbarschaftshilfe-moessingen.de
 

Wenn Sie selbst krank werden und Erkältungssymptome und Fieber entwickeln kontaktieren Sie telefonisch einen Arzt.

Hotlines für Fragen


  • Landesgesundheitsamt (LGA) Baden-Württemberg Tel. 0711 904-39555
  • Bundesministerium für Gesundheit unter Tel. 030 346 465 100
Es empfehlen sich folgende Maßnahmen und Verhaltensregeln, die allgemein vor der Ansteckung an Erkältungskrankheiten, Influenza (saisonale Grippe) wie auch dem neuartigen Coronavirus schützen:
  • Waschen Sie regelmäßig und gründlich ihre Hände mit Wasser und Seife. Die Erreger können auch an Türklinken, Haltegriffen, Treppengeländern oder ähnlichen Gegenständen haften und von dort über die Hände weitergereicht werden.
  • Niesen oder husten Sie in die Ellenbeuge oder in ein Papiertaschentuch, das Sie nur einmal benutzen und sofort entsorgen.
  • Enge Kontakte, vor allem mit kranken Personen meiden. Dabei 1 bis 2 Meter Abstand halten.
  • In der Infektzeit auf Händeschütteln, Umarmungen und Küsschen zur Begrüßung verzichten.
Aufgrund steigender Infektionszahlen und diffusem Ausbruchsgeschehen in einzelnen Landkreisen hat die Landesregierung die zweite Pandemiestufe am 6. Oktober 2020 ausgerufen. Weitere Informationen, auch zu den Pandemiestufen, finden Sie hier.

Konkret heißt das:

  • Appell an die Bürgerinnen und Bürger, die AHA-Regeln (Abstand halten – Hygiene beachten – Alltagsmaske tragen) zu beachten,
  • verschärfte Kontrollen im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) und in Einkaufsstätten,
  • verschärfte Kontrolle in Restaurants, Bars und Kneipen sowie in Hotels,
  • verstärkte Kontrolle des Mindestabstands und der Maskenpflicht in geschlossenen Räumen.
  • Regionale Einschränkungen
Dort, wo die Inzidenz über einen längeren Zeitraum hoch ist (über 35/100.000 Einwohner), werden die örtlichen Behörden regionale, durchaus auch empfindliche Einschränkungen vornehmen können, wie zum Beispiel die Teilnehmerzahlen für private Feiern zu begrenzen oder lokale Alkoholverbote auszusprechen.

Informationen zu den Pandemiestufen und Matrix der Lebensbereiche (PDF)


Landkreis Tübingen - u.a. Infos zum Corona-Test im Landkreis
www.kreis-tuebingen.de

Robert-Koch-Institut
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html
 
Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung
https://www.infektionsschutz.de/coronavirus-sars-cov-2.html
 
Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg
https://www.gesundheitsamt-bw.de/lga/DE/Startseite/aktuelles/Termine_Hinweise/Seiten/Coronavirus.aspx
 
Bundesgesundheitsministerium
https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus.html