Vor Ort. Find ich gut!

Bummeln Sie doch mal (wieder) gemütlich durch die         Mössinger Innenstadt!

Die umfassend neugestaltete Mössinger Mitte lohnt eine Besuch.

Die "neue Mitte", wie in Mössingen die zentrale Innenstadt genannt wird, bevorzugt Rad- und Fußgängerverkehr vor dem motorisierten (Auto-)Verkehr. Deshalb wurde im Rahmen der Neugestaltung die Verkehrsfläche für Fahrzeuge aller Art um über 50 % reduziert. Die gewonnene Fläche kommt Aufenthaltsflächen und Fußgängerverkehr zugute: Mit Marktplatz und Stadtplatz sind gleich zwei große Plätze zum Verweilen entstanden und in der Bahnhofstraße ein großzügiger Fußgängerboulevard mit Baumallee. Auf den zentralen Straßen gilt Tempo 20.

Vor der Sanierung waren rund 4.200 m² Straßen und Gehweg mit Asphalt versiegelt, heute ist nur noch die Straße mit 1.500 m² asphaltiert. Falltorstraße, Plätze und Gehwege sind gepflastert, wodurch Regenwasser versickern kann.

35 neue Bäume sind gepflanzt worden, außerdem Blütensträucher und eine Hochhecke. Geschaffen wurden auch ca. 320 m² insektenfreundliche Stauden- und Pflanzflächen sowie über 170 m² Rasenfläche. Auf den Marktplatz kommen große Pflanzkästen, die Grün auf diese Fläche bringen werden.

Die Wasserfontänen auf dem Marktplatz sind nicht nur eine Erlebnis- und Spielattraktion, sondern sie tragen auch zur allgemeinen Abkühlung des Stadtklimas bei. Gleich nebenan hat ein neues Café eröffnet.

Mössingen hat so eine attraktive, einladende Stadtmitte mit hoher Lebensqualität, zum Arbeiten und Wohnen, mit Handel, Gewerbe und Dienstleistungen bekommen. Gastronomie und Bänke laden zum Genießen und Begegnen ein. Der Fachhandel  macht Lust zum Schaufensterbumeln und Einkaufen.

Doch die Sanierung der Innenstadt ist noch nicht abgeschlossen. Sie wird in Bälde mit einer Erneuerung der Bahnhofstraße, von den Bushaltestellen bis zum Kreisverkehr, fortgesetzt. Außerdem wird der nahe Park "Mühlegärtle" aufwändig umgestaltet.

Bummeln in der neugestalteten Mösinger Mitte