Veranstaltung

Auf den Spuren des Bauhauses in Mössingen – Manfred Lehmbruck und das Neue

So, 8. September 2019
14:00 Uhr

Architekturspaziergang mit Bürgermeister Martin Gönner
^
Beschreibung
Am 8.9.2019 findet unter dem Motto „Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur“ bundesweit der nächste Tag des offenen Denkmals statt. Dann gilt es wieder, Türen und Tore tausender Denkmale für interessierte Besucher zu öffnen. Das Motto lädt anlässlich des 100-jährigen Jubiläums des Bauhauses dazu ein, den Blick auf alle revolutionären Ideen oder technischen Fortschritte über die Jahrhunderte zu richten und darauf, wie diese neue Kunst- und Baustile herbeiführten und somit ein Zeitzeugnis der gesellschaftlichen, kulturellen und politischen Gegebenheiten darstellen. Unabhängig von Denkmalgattung, Zeit und Ort – Umbrüche sind überall zu finden.

Auch auf dem Gelände der Pausa. Unter der neuen Firmenleitung Burkhardt-Greiner mit dem künstlerischen Leiter und späteren Unternehmenschef Willy Häussler, wurden 1951 bis 1961 neue Firmengebäude an der Karlstraße erbaut. Sie sind ein Werk des Architekten Manfred Lehmbruck und stehen in der Tradition des Neuen Bauens. Sie repräsentierten das gestalterische Prinzip der Firma. Manfred Lehmbruck hat in Mössingen mit der Gottlieb-Rühle-Schule und der Friedrich-List-Schule noch zwei weitere Bauten entworfen. Im Rahmen einer Führung durch Bürgermeister Martin Gönner lernen Sie die Besonderheiten dieser Architektur kennen.

Mehr Informationen zu "100 Jahre Pausa - 100 Jahre Bauhaus"

^
Veranstaltungsort
Pausa-Quartier
Löwensteinplatz 1
72116 Mössingen
Stadtteil: Kernstadt
^
Treffpunkt
Löwensteinplatz, vor dem Café Pausa
^
Kosten
Eintritt frei!
^
Hinweise
  • Diese Veranstaltung ist rollstuhlgerecht
  • Diese Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt
^
Veranstalter
Stadt Mössingen
Telefon:
07473 / 370-0
^
Termin in Kalender übernehmen
^
Termin ausdrucken