Pausa Stoffmusterbuch

Fast ein Jahrhundert lang produzierte die Mössinger Textilfirma Pausa Dekorationsstoffe. Durch die hohe Qualität ihres Stoffdrucks erwarb sich die Firma internationales Ansehen.
Davon zeugen Auszeichnungen wie der Große Preis auf der Weltausstellung 1929 in Barcelona und die Zusammenarbeit mit bekannten Textildesignern wie Anneliese May und Sigmund von Weech, dem Leiter der Höheren Fachschule für Textil- und Bekleidungsindustrie in Berlin. Intensive Kontakte unterhielt man vor allem aber zum Dessauer Bauhaus.

Die eigentliche Blütezeit der Pausa waren die 50 er Jahre. Die von Willi Baumeister für die Pausa entworfenen Stoffe gelten bis heute als die bekanntesten „Künstlerstoffe“ in Deutschland.
Nicht weniger gering einzuschätzen sind die Stoffe von HAP Grieshaber und Anton Stankowski.
Neben den freien Künstlern arbeitete die Pausa aber auch mit vielen Textildesignern zusammen, die bis heute in Fachkreisen großes Renommee genießen wie z.B. Walter Mathysiak, Elsbeth Kupferroth oder Leo Wollner.

Die Stadt Mössingen stellt sich mit dem Gesamterwerb der Pausa der großen Aufgabe, die Pausa-Sammlung für die Nachwelt zu bewahren und zukünftig der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Einen Querschnitt aus der umfangreichen Sammlung zeigt das Stoffmusterbuch.

Stoffmusterbuch