Gut informiert

8. Obstbaum-Schnittgutabfuhr zwischen Öschingen und Talheim


Die Schnittgutabfuhr des Obstbaumreisigs wird im Februar im Gebiet zwischen Öschingen Süd und Talheim Ost auf einer Fläche von ca. 230 ha durchgeführt. Sie dient der Unterstützung der Streuobstwiesenbewirtschafterinnen und Bewirtschafter und damit als Beitrag zum Erhalt unserer wertvollen Kultur- und Naturlandschaft Streuobstwiese. Der Schnittgutabfuhr liegt ein über 5 Jahre rotierendes System über die Mössinger Gemarkung zu Grunde, wodurch regelmäßig alle Mössinger Streuobstwiesengebiete in den Genuss der städtischen Unterstützung kommen.

Das Gebiet am Filsenberg-Nordhang startet bei dem Häckselplatz in Öschingen und umfasst die Gewanne Breitenfeld, Katzenwadel, Bühläcker, Mittleres Gewand, Steinenbühl, Hölzle, Brand, Auchtert und Hagen, wie die weiße Abgrenzung auf der Abbildung zeigt. Entlang der gestrichelt dargestellten Wege wird das Reisig eingesammelt. Das Reisig sollte von den Anrainern gut zugänglich entlang der ausgewiesenen Wege abgeladen und die anderen Bewirtschafter dadurch nicht behindert werden. Das Reisig darf vom Fahrweg aus nicht hinter den Gräben abgeladen werden, da sonst die Maschinen das Material nicht greifen können. Es darf nur holziges Material, kein Grünschnitt und keine Gartenabfälle bereitgelegt werden, da das Material geschreddert und energetisch verwertet wird.

Die Schnittgutabfuhr läuft von Montag, 15. Februar bis Sonntag, 7. März 2021. In dieser Zeit werden die Häckselplätze Öschingen und Belsen zusätzlich unter der Woche von 8 bis 17 Uhr sowie samstags zu den gewohnten Zeiten geöffnet sein. Sollten witterungsbedingt einzelne Bereiche nicht zugänglich sein wird das Material zeitnah abgeholt. Weitere Informationen werden folgen und werden über das Amtsblatt und die Website der Stadt Mössingen sowie die Website des Netzwerks Streuobst Mössingen e.V. (www.netzwerk-streuobst.de) sowie die Tagespresse angekündigt.

Natürlich kann jetzt schon gesammelt werden, die Schnittsaison hat schließlich bereits begonnen und der Lockdown bietet die Chance, sich etwas ausführlicher der Obstbaumpflege zu widmen – vielleicht auch gleich die Mistelausbreitung durch radikale Entfernung aus den Obstbäumen zu stoppen.

Die Durchführung der Maßnahme sowie der Biotoppflegemaßnahmen im Gewann Tabakäcker wird von der Stadt Mössingen finanziert und über den Landschaftserhaltungsverband VIELFALT e.V. mit Landesmitteln gefördert. Schnittgutabfuhr und Pflegemaßnahmen werden von der Grüngruppe der AiS durchgeführt. Weitere Informationen zum Projekt gibt es unter www.energiebuendel-und-flowerpower.de und unter www.netzwerk-streuobst.de.

Abfuhrgebiet Öschingen und Talheim 2021