Gut informiert

Wanderausstellung „Was heißt schon alt?“ in der Pausa


Die Wanderausstellung „Was heißt schon alt?“ des Bundesministeriums für Familien, Senioren, Frauen und Jugend gastiert in Mössingen. Zur Eröffnung am 2. Juli 2021 besteht die Möglichkeit am Vormittag von 10 bis 12 Uhr die Ausstellung gemeinsam mit Mitgliedern der lokalen T.A.A.F.E.-Gruppe zu besuchen und ins Gespräch zu kommen.

Die Ausstellung ist vom 2. Juli bis 27. Juli 2021 im Rahmen des EU-Projekts TAAFE (Towards an Alpine Age-Friendly Environment) im Foyer der Pausa, Löwensteinplatz 1, 72116 Mössingen, zu sehen.

Mit der Wanderausstellung „Was heißt schon alt?“ setzt sich das Bundesfamilienministerium dafür ein, ein neues und differenziertes Bild vom Alter in unserer Gesellschaft zu verankern. Denn die in der Gesellschaft vorherrschenden Altersbilder entsprechen oft nicht den vielfältigen Lebensentwürfen und Stärken der älteren Menschen von heute. Dabei beeinflussen Altersbilder nicht nur das Miteinander der Generationen in einer älter werdenden Gesellschaft, sondern auch die Erwartungen an den eigenen Alterungsprozess. Die lokale Arbeitsgruppe „TAAFE-altersfreundliches Mössingen“ greift diesen Gedanken auf und lädt Jung und Alt ein, über die eigenen Bilder vom Alter(n) nachzudenken und miteinander ins Gespräch zu kommen.

Die in der  Wanderausstellung gezeigten Bilder sind das Ergebnis eines Foto- und Videowettbewerbs, in dem sowohl jüngere als auch ältere Teilnehmer ihre Vorstellungen vom Alter präsentieren.

Öffnungszeiten:

Dienstag         12:00 - 19:00 Uhr
Mittwoch        10.00 - 12.00 Uhr und 14.00 - 17.00 Uhr
Donnerstag    12:00 - 19:00 Uhr
Freitag            10.00 - 12.00 Uhr und 14.00 - 17.00 Uhr
Samstag         10.00 - 13.00 Uhr

Das Foyer ist barrierefrei. Eintritt frei.

^
Download