Gut informiert

Geflüchtete aus der Ukraine - Informationen zum aktuellen Stand in Mössingen


Wie ist die Lage in Mössingen? Wir haben Ihnen die aktuellen Informationen zu den laufenden Vorbereitungen und zur Situation der bereits bei uns angekommenen Geflüchteten aus der Ukraine zusammengestellt.

Unterbringung und Wohnraum

Die Zahl der Geflüchteten aus der Ukraine in Mössingen liegt bei 77 Personen. Durch den Landkreis Tübingen wurden bisher vier Personen zugewiesen.  Die meisten Geflüchteten sind derzeit privat untergekommen. Gleichzeitig hat die Stadt, auch mit Unterstützung durch Vermieter*innen aus Mössingen, Unterbringungsmöglichkeiten für 126 Personen geschaffen, die nach Bedarf belegt werden. Wir sagen DANKE an die Vermieter*innen für Ihre Unterstützung und den bisher gemeldeten Wohnraum.

Da dieser voraussichtlich nicht reichen wird, rufen wir weiterhin dazu auf, leerstehenden Wohnraum in Mössingen zu melden, den der Landkreis oder die Stadt für die Unterbringung bei Bedarf anmieten können. Dabei suchen wir vorrangig komplette, abgeschlossene Wohneinheiten. Bitte melden Sie diese bei Klaus Preisendanz • 07473/370-205 • k.preisendanz@moessingen.de.

Anmeldung beim Bürgerbüro

Menschen, die aus der Ukraine nach Mössingen geflüchtet sind, müssen sich beim Bürgerbüro anmelden und dazu persönlich vorsprechen. Erst danach können sie Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz in Anspruch nehmen. Bitte vereinbaren Sie hierfür einen Termin unter www.moessingen.de/termin oder 07473/370-222.

Begegnung und Austausch

Die Evangelisch-methodistische Kirche lädt jeden Dienstag ab 16 Uhr Ukrainer*innen und Menschen, die sie begleiten, in ihre Räume in der Bädergasse 7 ein. Das Treffen ermöglicht Kennenlernen, Vernetzung und Austausch. Auch aus dem Team der Bürogemeinschaft Integration ist jeweils eine Ansprechperson vor Ort.

Jugend und Kinder

Die Stadtverwaltung ist in enger Abstimmung mit den Schulen. Es werden bereits 20 Schüler*innen aus der Ukraine in den Mössinger Schulen unter- richtet, neun besuchen die internationale Vorbereitungsklasse. Teilweise erhalten die Jugendlichen auch Online-Unterricht aus der Heimat. Die städtische Jugendarbeit bewirbt ihre Angebote direkt in den Schulen und lädt ukrainische Jugendliche ins Jugendhaus ein. Auch Kinderbetreuungsmöglichkeiten sind in Vorbereitung, bisher gibt es noch keinen Bedarf.

Sprachkurse

Nach den Osterferien startet im Jugendhaus M ein Deutsch-Sprachkurs für Geflüchtete. Dieser findet viermal pro Woche, jeweils montags bis donnerstags von 9:30 bis 11:30 Uhr statt. Die Sprachlehrkräfte arbeiten alle ehrenamtlich, dafür ein herzliches Dankeschön! Das Angebot findet großes Interesse. Es haben sich bereits 30 Personen angemeldet. Parallel zum Sprachkurs wird eine Kinderbetreuung angeboten.

Ihr Ansprechpartner hierfür ist Boris Kühn • 07473/370-122 • b.kuehn@ moessingen.de.

Dolmetschen

Dolmetschende für Termine bei Behörden, Schulen, Arztpraxen vermittelt Dilek Aydin • 07473/370-124 • dolmetscher@moessingen.de.

Beratung und Unterstützung

Beratung und Begleitung in Einzelfällen leistet die Bürogemeinschaft Integration (Freiherr-vom- Stein-Str. 44), zu der auch die Integrationsmanager* innen des Landratsamtes gehören. Melden Sie sich gerne bei Alexander Zanellati • 07071/207-6192 • a.zanellati@kreis-tuebingen.de.

Weitere Informationen

Aktuelle Informationen finden Sie immer hier: