Gut informiert

Großes Interesse bei der Info-Veranstaltung zur kommunalen Wärmeplanung


Am Mittwoch, 29. November 2023 fand in der Aula des Quenstedt-Gymnasiums eine Informationsveranstaltung zur kommunalen Wärmeplanung in Mössingen statt. Das Interesse war groß. Rund 100 Bürgerinnen und Bürger nutzten die Gelegenheit, sich aus erster Hand zu informieren.

Oberbürgermeister Michael Bulander begrüßte die Anwesenden: „Ich freue mich sehr über ihr Interesse, wir wollen sie alle bei dem wichtigen Thema mitnehmen“.  Bürgermeister Martin Gönner führte durch die Veranstaltung und stellte Joel Noack von EGS-plan (Ingenieurgesellschaft für Energie-, Gebäude- und Solartechnik mbH aus Stuttgart) vor. EGS-plan hat den kommunalen Wärmeplan mit weiteren Beteiligten für die Stadt erstellt.

Joel Noack ging auf die rechtliche Pflicht, die sich aus dem Klimaschutzgesetz Baden-Württemberg ergibt und die Pflicht der Stadt zur Erstellung einer kommunalen Wärmeplanung bis Ende 2023 ein. Er machte deutlich, dass es ein strategisches Planungsinstrument ist mit dem Ziel, eine klimaneutrale Wärmeversorgung bis 2040 zu erreichen.  EGS-plan hat das Potenzial für den Einsatz von erneuerbaren Energien in Mössingen und den Stadtteilen untersucht und auf dieser Grundlage mögliche Szenarien für deren künftige Nutzung erarbeitet.

„Es wurden 13.763 Gebäude bezogen auf das Jahr 2020 in die Analyse aufgenommen“, macht Bürgermeister Gönner die Dimension deutlich. Demnach werden derzeit in Mössingen rd. 78 % des Energiebedarfs für Wärme mit Hilfe von Heizöl und Erdgas gedeckt, das sind rd. 900.000 m² private Wohnfläche, die noch mit Gas und Öl beheizt werden. Laut den Analysedaten besteht großes Potenzial für die Nutzung von Erdwärme und Solarthermie. Auch die Nutzung von Biomasse bietet sich in unserer Region an.

Anhand einer Präsentation zeigte Noack, was bisher untersucht wurde: Von der Bestandsanalyse über die Potenzialanalyse bis zu den Zielszenarien. Die Präsentation steht unten zum Download bereit.

Nach dem Vortrag nutzten die Bürgerinnen und Bürger die Gelegenheit, sich bei den Fachleuten an Infoständen und Stehtischen zu informieren und Fragen zu stellen. An einem Stand informierte Marietta Rienhardt, Sachgebietsleiterin Stadtentwicklung, Umwelt und Liegenschaften, zur energetischen Quartiersentwicklung Mössingen Nord-Ost und motivierte zur Teilnahme an der Umfrage, die zur Mobilität im Quartier läuft sowie die Teilnahme an weiteren gebietsbezogenen Themen. Daniel Bearzatto, Geschäftsführer der Agentur für Klimaschutz im Kreis Tübingen, stand ebenfalls für Fragen zur Verfügung.

Der Gemeinderat entscheidet am Montag, 18. Dezember 2023 über die weiteren Schritte, d.h. die in Abstimmung mit den Ingenieuren von EGS-plan vorgeschlagenen fünf Maßnahmen und deren Umsetzung.

Präsentation der Infoveranstaltung als pdf

Weitere Informationen zur Kommunalen Wärmeplanung gibt es unter www.moessingen.de/wärmeplanung.

^
Download