Der Häuptling der Moderne – Willi Baumeister

Sa, 19. Oktober 2019
19:00 Uhr
Das Datum dieser Veranstaltung liegt in der Vergangenheit

Vortrag mit Bildern von Romana Wojtynek, Willi Baumeister Stiftung Stuttgart und Archiv Baumeister im Kunstmuseum Stuttgart
^
Beschreibung
Mit Willi Baumeister arbeitete die Pausa ab 1948 bis zu dessen Tod 1955 mit dem bekanntesten zeitgenössischen Künstler Westdeutschlands zusammen. Baumeister arbeitete immer wieder in den verschiedensten Bereichen angewandter Kunst – er war als Typograf, Werbegestalter, Bühnenbildner aber auch als Maler tätig. Er entwarf für die Bauhausaustellung 1924 in Stuttgart und für Ausstellungen des Werkbund. Im März 1946 war er als Professor für Malerei an die Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart berufen worden. Baumeister verteidigte die Berechtigung der zeitgenössischen Kunst und verstand sein Eintreten dafür auch als Bekenntnis zur Demokratie. Pausa-Chef Willi Häusler strebte eine Zusammenarbeit mit Willi Baumeister an, auch um der Pausa ein modernes Gesicht zu geben. 1948 war Baumeister erstmals in Mössingen, schon während des Besuchs entstanden erste Entwürfe für die Pausa. Zahlreiche weitere Entwürfe bis zum Tod Baumeisters sollten folgen. Die Zusammenarbeit mit zeitgenössischen Künstlern wurde zum wesentlichen Bestandteil des Unternehmens. In dem Vortrag von Romana Wojtynek sollen die Arbeit Willi Baumeisters für die Pausa ebenso wie sein Werdegang und sein Schaffen vorgestellt werden.


Romana Wojtynek ist freie Kunsthistorikerin. Studium der Germanistik und Kunstgeschichte an der Universität Stuttgart. Seit 2014 arbeitet sie für die Willi Baumeister Stiftung, Adolf Hölzel – Stiftung und die Kulturgemeinschaft Stuttgart.


Mehr Informationen zu "100 Jahre Pausa - 100 Jahre Bauhaus"
^
Veranstaltungsort
^
Hinweise
  • Diese Veranstaltung ist rollstuhlgerecht
  • Diese Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt
^
Veranstalter
Stadt Mössingen
Telefon:
07473 / 370-0
^
Termin in Kalender übernehmen
^
Termin ausdrucken