Kunst im GZM: Ausstellung "Figur und Grund"

Ausstellung Figur und Grund
Fr, 8. November 2019 bis Fr, 27. März 2020

Vernissage Freitag 8.11.2019, 18:00 Uhr
^
Beschreibung
Die aktuelle Ausstellung entsteht in enger Zusammenarbeit mit der arTÜthek, dem Online-Portal des Landkreises zur Vermittlung zeitgenössischer Kunst (www.arTÜthek.de). Unter dem Motto „Figur und Grund“ zeigen vier Künstlerinnen vier ganz individuelle Positionen auf vier Etagen im Gesundheitszentrum:
Anita Bialas, Carola Dewor, Bettina Noack und Barbara Oswald.
Wir freuen uns besonders, dass wir in der Juniorenfirma der Wilhelm-Schickard-Schule in Tübingen und der Jugendmusikschule Steinlach zwei Partner gefunden haben, die uns ganz großartig unterstützen.
Ein herzliches Dankeschön dafür!

Plakat Figur und Grund

Anita Bialas
Aufgewachsen in Kirchheim/Teck.
1965 – 69 Akademie der Bildenden Künste Stuttgart (Schwerpunkt: Freie Grafik); Studium der Kunstgeschichte
1969 – 71 Universität Tübingen, Sportstudium (Schwerpunkt:Tanz), Japanologie
1974 – 2007 Quenstedt-Gymnasium Mössingen (Kunsterziehung,Sport)
1995 Weiterbildung bei Prof. Jan Voss (Paris) und Joan Hall (St. Louis) in experimenteller Radierung
2010 Kunstpreis: Kunstverein Syrlin (Stuttgart)
Seit 1978 Mitglied im Künstlerbund Tübingen e.V.
Ausstellungen im In- und Ausland
www.anitabialas.de

Carola Dewor
1978 – 1985 Universität der Künste Berlin
1982 – 1983 Stipendiatin am California Institute of the Arts, Los Angeles
1984 Meisterschülerin von Prof. Klaus Fußmann, Berlin
Studienaufenthalte in Spanien, USA, Mexiko, Brasilien
Seit 1985 freischaffende künstlerische Arbeit in Berlin, Hamburg, Tübingen
1991 Gründung der privaten Kunstschule kunstlabor-dewor, Tübingen
Seit 1995 Mitglied im Künstlerbund Tübingen e.V.
Ausstellungen im In- und Ausland
www.caroladewor.com

Bettina Noack
In Nürtingen geboren, später Studium an der Freien Kunst akademie in Ravensburg, anschließend Umzug nach Tübingen.
Experimentelle Malerei, diverse Objekte, autodidaktisches künstlerisches Arbeiten mit unterschiedlichsten Materialien.
Ab 1998 intensive Auseinandersetzung mit der Acrylmalerei. Teilnahme an verschiedensten Workshops und Seminaren. Diverse Studienreisen nach Europa, Asien und Amerika.
2008 Gründung der Künstlergruppe „HÖRMAL“.
Seit 2010 Mitglied bei der arTÜthek. Seit 2014 Vorstandsmitglied beim Künstlerprojekt „Kunst im Kapuziner“ in Rottenburg.
Bettina Noack lebt und arbeitet in Tübingen mit Atelier im sozio-kulturellem Zentrum im Sudhaus in Tübingen.
www.bettina-noack.de

Barbara Oswald
Geboren 1963 in Schwaan/Mecklenburg, ein Jahr vor der Wende Ausbürgerung nach Tübingen. Künstlerische Ausbildung zu figürlicher Zeichnung und Malerei bei Frido Hohberger u.a. am Zeicheninstitut der Universität Tübingen. Studienaufenthalte an verschiedenen freien Kunstakademien. 2006 Gründungsmitglied des „Künstlerhof Alte Spitalscheune e.V.“ in Rottenburg, seither eigenes Atelier und Leitung der Zeichengruppe im Künstlerhof. Seit 2016 im Beirat der arTÜthek.
Mitglied im Verband Bildender Künstler und Künstlerinnen Baden-Württemberg VBKW und BBK und der KünstlervereinigungKVArt Ammerbuch.
www.barbara-oswald.de
^
Veranstaltungsort
Gesundheitszentrum Mössingen
Bahnhofstraße 5
72116 Mössingen
Stadtteil: Kernstadt
^
Kosten
Eintritt frei
^
Hinweise
  • Diese Veranstaltung ist rollstuhlgerecht
  • Diese Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt
^
Veranstalter
Gesundheitszentrum Mössingen
arTüthek.de
^
Termin in Kalender übernehmen
^
Termin ausdrucken