Aktuell

Kita-Bedarfsplanung und Schul-Entwicklungsplanung für die kommenden Jahre


Die Stadtverwaltung hat im Mai 2022 die Firma biregio damit beauftragt, eine langfristige und vorausschauende Planung für den künftigen Bedarf an Kita- und Schulplätzen in Mössingen vorzunehmen. Eine solche Planung ist notwendig, um frühzeitig auf die gesellschaftlichen und städtebaulichen Entwicklungen der kommenden Jahre reagieren zu können. biregio hat die Studie anhand statistischer Daten und der Planungen für neuen Wohnraum in Mössingen durchgeführt. Zusätzlich fanden Begehungen in Schulen und Kitas statt.

Die wichtigsten Ergebnisse und Empfehlungen kurz zusammengefasst:

Mössingen plant aus einem guten Bestand heraus, dennoch ergibt sich gleichzeitiger Handlungsbedarf an mehreren Stellen. Daher ist eine sorgfältige Priorisierung der Maßnahmen besonders wichtig. biregio schlägt folgende Maßnahmen in dieser Reihenfolge vor:

  • Planung zu Ersatz oder Sanierung des Erweiterungsbaus der Friedrich-List-Gemeinschaftsschule
  • Planung zu Ersatz oder Sanierung der Kita Geißhäuser Straße in Belsen
  • Planung des Stadtteilzentrums in Bästenhardt
  • Umbau der Physikräume in der Bästenhardtschule
  • Planung zu Ersatz oder Neubau des Evangelischen Johannes-Kindergartens in Bästenhardt
  • Planung zu Neubau oder Sanierung der Bästenhardtschule, ggf. in Kombination mit einer Kita
  • Parallel: Kleinere Optimierungen und Instandhaltungsmaßnahmen

Die nun abgeschlossene Studie gibt Stadtverwaltung und Gemeinderat wichtige Anhaltspunkte und Hilfestellungen für anstehende Entscheidungen und die Priorisierung künftiger Maßnahmen.

Die Präsentation zum herunterladen als pdf