jes-Projekte

Jes – Jugend engagiert sich:
sozial – ökologisch – kulturell

Das Jes-Programm wurde 2001 von der Landesstiftung Baden-Württemberg in Zusammenarbeit mit dem Paritätischen Bildungswerk Baden-Württemberg entwickelt und bis zum Jahr 2008 gefördert und vom Paritätischen Bildungswerk als Projektträger betreut. Insgesamt waren hier in sieben Projektjahren mehr als 6.000 Jugendliche an mehr als 100 Standorten aktiv.
 
Bis 2007 wurden sämtliche Projektmittel von der Landesstiftung zur Verfügung gestellt, 2008 übernahmen die Kommunen in einem Übergangsmodell die Hälfte der Finanzierung. Zum 01.01.2009 wurde das Programm mit der Zertifizierung des „jes-Kommunen“ in kommunale Eigenregie übergeben. Als eine von 39 Kommunen, Städten und Landkreisen in Baden-Württemberg darf Mössingen das Jes-logo verwenden und eigenen Projekte anhand der Jes-Kriterienentwickeln und durchführen.

In Rekord-Jahren gab es bis zu 18 jes-Projekte in Mössingen mit 160 Jugendlichen, die sich in den einzelnen Projekten engagierten und dafür eine Urkunde vom Oberbürgermeister verliehen bekamen.

Achtung: Neu ab 2020!

Genauere Informationen über die Voraussetzungen für die Beantragung von Fördermitteln aus dem jes-Projektmittelfonds, der ab 2020 jährlich in Höhe von 10.000 € zur Verfügung stehen wird, finden Sie in den Richtlinien zur Durchführung. Im Merkblatt gibt es eine Check-Liste, was es wann zu erledigen gibt, die 3 goldenen Regeln muss man beachten und das Formular für den Förderantrag muss ausgefüllt werden. Dann kann es schon losgehen!

Förderantrag       

3 goldene Regeln

Merkblatt              

Richtlinien