Dienstleistung

Weiterentwicklung Blumenstadt

bereits seit 1992 sät die Stadt Mössingen auf ihren öffentlichen Grünflächen und Straßenrändern jährlich Sommerblumen an. Im Jahre 2001 gewann die Stadt mit diesem besonderen Konzept eine Goldmedaille beim Bundeswettbewerb der Entente Florale. Es wurden eigene Saatgutmischungen mit dem Titel „Mössinger Sommer“ entwickelt, die nicht nur von der Stadt verwendet werden, sondern auch bei anderen Kommunen, Firmen, Parks oder privaten Gartenfreunden weit über Deutschland hinaus Verwendung finden.
Die Stadt Mössingen kann auf jeden Fall als Pionier für die Erprobung von Ansaaten im öffentlichen Stadtgrün in Deutschland genannt werden. Im Nachgang des Anfangerfolges `Mössinger Sommers´ und des Bekanntwerden dieses innovativen Konzeptes in den 2000er Jahren, wurden die Märkte mit hunderten von Blütenmischungen div. Saatguthersteller regelrecht überschwemmt. Zwischenzeitlich sind die oftmals exotischen einjährigen Mischungen in die Kritik geraten und werden in Fachkreisen sogar als Negativbeispiel angeführt. Dennoch haben einjährige Ansaaten nach wie vor ihre Berechtigung, als farbenfroher Eycatcher, punktuell oder linear, an prominenter Stelle im öffentlichen Stadtgrün.
Künftige Grünflächengestaltung im Siedlungsbereich der Stadt Mössingen mit Teilorten wird sich vermehrt an den Ansprüchen von Biodiversität, Vielfalt heimischer Arten und Kostenreduktion durch Nachhaltigkeit orientieren. Das Gros geeigneter Grün- und Blühflächen in der Stadt sollen über Jahrzehnte schöne, ausdauernde, ökologisch auch für Insekten wertvolle Wildblumensaaten aus heimischen Arten ausmachen.
Im Übergang zu innerörtlichen Bereichen können Ansaaten auch mit strukturgebenden Gerüstpflanzen z.B aus Solitärgräsern oder Form- bzw. freiwachsenden Gehölzen getaktet und kombiniert werden. Bei erhöhtem Repräsentationsanspruch z.B. Innenstadt erscheint eine attraktive und ausdauernde Stauden- oder Staudenmischpflanzung mit duftigen Gräserhorsten als die beste Wahl. Geophyten übernehmen hierbei den Frühjahrsauftakt des ganzjährigen Blütenreigens.
Pflanzungen von Blüten-, Vogelnährgehölzen und Wildrosen , Stauden und Blumenzwiebeln  ergänzen die Vielfalt der Blumenstadt.
^
Mitarbeiter
^
Zugehörigkeit zu