Gutachterausschuss

Der Gutachterausschuss der Stadt Mössingen übernimmt im Rahmen des gesetzlichen Auftrags für das Stadtgebiet Mössingen Aufgaben im Bereich der Marktbeobachtung und der Marktwertermittlung von Immobilien und Grundstücken.

Die Aufgaben sind insbesondere

Grundstücksbewertung

Die Feststellung des Verkehrswertes (Marktwertes) von bebauten oder unbebauten Grundstücken kann zum Beispiel bei Veräußerungsabsicht, Erbauseinandersetzung oder aus anderen Gründen erforderlich sein. Auf Antrag führt der Gutachterausschuss der Stadt Mössingen eine Verkehrswertermittlungen durch.

Auch freie Sachverständige oder andere Stellen können mit der Verkehrswertermittlung beauftragt werden.

Das Gutachten wird schriftlich erstellt. Eine Abschrift des Gutachtens wird dem Eigentümer des Grundstücks bzw. dem Antragssteller übersandt. Es hat keine bindende Wirkung.

Grundstücksbewertung

Bei der Ermittlung des Verkehrswerts einer Immobile werden insbesondere folgende Faktoren berücksichtigt

  • der Zeitpunkt, auf den sich die Ermittlung bezieht, der sog. Wertermittlungsstichtag
  • die rechtlichen Gegebenheiten (Entwicklungszustand sowie beitrags- und abgabenrechtlicher Zustand des Grundstücks, Art und Maß der baulichen Nutzung nach dem öffentlichen Bau- und Planungsrecht)
  • die tatsächlichen Eigenschaften und die sonstige Beschaffenheit des Grundstücks (Grundstücksgröße und -gestalt, Bodenbeschaffenheit, Bebauung)
  • die Lage des Grundstücks

Für die Erstellung eines Gutachtens durch den Gutachterausschuss werden Gebühren erhoben, die sich nach dem im Gutachten ermittelten Verkehrswert richten. Weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne telefonisch oder persönlich zur Verfügung.

Für die Erstellung eines Gutachtens sollten Sie dieses Formular verwenden. Sofern Sie inhaltliche Fragen dazu haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Auskunft über Bodenrichtwerte

Die Gutachterausschüsse in Baden-Württemberg müssen alle zwei Jahre Bodenrichtwerte ermitteln und in Zusammenarbeit mit der Finanzbehörde beschließen. Die Bodenrichtwerte werden ortsüblich bekannt gemacht. Bodenrichtwerte sind durchschnittliche Lagewerte für ein Gebiet, in dem im Wesentlichen dieselben Wert bestimmenden Merkmale vorliegen. Auf Antrag erteilt die Geschäftsstelle des Gutachterausschusses eine Auskunft über den zu einem bestimmten Stichtag gültigen Bodenrichtwert einer Richtwertzone.

Auskunft aus der Kaufpreissammlung

Die Kaufpreissammlung erhält die Ergebnisse der Auswertung von Grundstückskauf- und Grundstückstauschverträgen sowie von anderen Vorgängen der Eigentumsübertragung und stellt die Grundlage für die Tätigkeit des Gutachterausschusses dar. Die Urkunden über die Verträge und sonstigen Eigentumsübertragungen werden dem Gutachterausschuss von den beurkundenden Stellen, vor allem von Notaren, zur Verfügung gestellt.

Auskünfte aus der Kaufpreissammlung sind nur möglich, wenn der Empfänger der Daten ein berechtigtes Interesse an der Auskunftserteilung glaubhaft macht. Der Antrag kann schriftlich (formlos) an die Geschäftsstelle des Gutachterausschusses gerichtet werden.

Alternativ kann dieses Formular verwendet werden.