Stadtsanierung

Die Stadtsanierung dient dazu, gebietsbezogene städtebauliche Missstände in der Stadt zu beheben oder deutlich und nachhaltig zu mildern oder Teile des Stadtgebiets einer neuen Entwicklung zuzuführen. Sie dient so auch der Verbesserung der Rahmenbedingungen für private und gewerbliche Investitionen.

Mit der Städtebauförderung fördern Bund, Land und die Gemeinden die städtebauliche Sanierung eines abgegrenzten Gebiets, für dessen strukturelle Verbesserung eine Fülle von Einzelmaßnahmen notwendig sind. Das Land Baden-Württemberg und der Bund haben die Stadt Mössingen in den vergangenen Jahren mit erheblichen Fördermitteln bei der Durchführung einer positiven Stadtentwicklung unterstützt.

Derzeit werden zwei Sanierungsgebiete der Stadt Mössingen über Förderprogramme des Bundes und des Landes Baden-Württemberg unterstützt:

  • SG „Innenstadt“ - wird gefördert über das Landessanierungsprogramm
  • SG „Pausa-Areal“ - wird gefördert über das Bund-Länder-Programm „Stadtumbau West“

Zuschüsse auch an Private

Private Grundstückseigentümer, deren Grundstück in einem Sanierungsgebiet gelegen ist, können für Erneuerungsmaßnahmen an ihrem Gebäude Zuschüsse der Städtebauförderung erhalten.

Vom Verfahrensablauf her ist vor Beginn der Maßnahmen die Gesamtmaßnahme mit der Stadt abzustimmen und die Förderfähigkeit der geplanten Maßnahme zu prüfen. Danach wird im Rahmen einer Modernisierungsvereinbarung die Kostenerstattung festgelegt.

Karten der Sanierungsgebiete herunterladen

Sanierungsgebiet "Pausa" (PDF)
Sanierungsgebiet "Innenstadt" (PDF)