Barrierefrei durch die Stadt

Die Barrierefreiheit der Stadt ist uns ein besonderes Anliegen. Auf dieser Seite erhalten Sie viele wichtige Informationen.

Sie haben Anregungen, Tipps und Verbesserungsvorschläge? Melden Sie sich einfach, wir freuen uns!

Ihre Ansprechpartner

Bei Fragen, Anregungen und  Ideen rund um die Barrierefreiheit in der Stadt können Sie sich an Jennifer Schönrock wenden!

Kontaktdaten:


j.schoenrock(at)arbeit-in-selbsthilfe.de; Telefon 07473/9240541


Hier finden Sie die Kreisbehindertenbeauftragte und weitere Informationen zur Barrierefreiheit des Landkreises Tübingen.


Überblick barrierefreie Angebote

Einrichtung Straße Barrierefreier Zugang Barrierefreies WC
Rathaus Mössingen Freiherr-vom-Stein-Straße 20 ja ja
Pausa mit Stadtbücherei Löwensteinplatz 1 ja ja
Freibad - im Sommer

Freibadstraße 4 ja ja
Hallenbad

Goethestraße 35 ja ja
Gesundheitszentrum Bahnhofstraße 5 ja ja
Das stetig wachsende Modell der Kommunalen Inklusionsvermittler*innen (kurz: KIV) kommt auch nach Mössingen. Die Tätigkeiten der Kommunalen Inklusionsvermittler*innen sind vielfältig und reichen von der Umsetzung von Barrierefreiheit bis hin zu öffentlichkeitswirksamen Aktionen und gemeindepolitischer Arbeit.

Ziel der KIV ist es, in ihren Städten und Gemeinden inklusive Strukturen zu schaffen durch Netzwerkarbeit vor Ort, im Landkreis, aber auch landkreisübergreifend im KIV-Netzwerk. Im Netzwerk sind bereits 64 Gemeinden aus 9 Landkreisen in Baden-Württemberg vertreten. Die neuen KIV wurden bei einer Basisqualifizierung auf ihre Tätigkeit in den Städten und Gemeinden vorbereitet und bilden sich stets in Sachen Barrierefreiheit und Inklusion fort.

Direkte Ansprechpartner für die KIV sind die jeweiligen Kommunalen Behindertenbeauftragten, die eng mit den KIV und den Gemeinden zusammenarbeiten.
Den Rahmen für die Basisqualifizierung und die Vernetzung der KIV bildet das Projekt „KIV – Der kommunale Weg zu mehr Inklusion“ der beiden Projektträger Akademie Himmelreich der Hofgut Himmelreich gGmbH in Kirchzarten und 1a Zugang Beratungsgesellschaft in Gärtringen. Das Projekt wird vom Sozialministerium des Landes Baden-Württemberg gefördert.

Mössinger Ansprechpartner*in: Jennifer Schönrock und Johannes Schnar

Mehr zum Projekt
In den Busfahrplänen des Verkehrsverbund Neckar-Alb-Donau sind die Fahrten, bei denen verbindlich Niederflurbusse mit Klapprampe eingesetzt werden mit einem Rollstuhl-Symbol gekennzeichnet.

https://www.naldo.de