Jung sein in Mössingen

Das Jugendalter hält viele Aufgaben und Anforderungen bereit. Wir möchten junge Menschen dabei unterstützen diese Herausforderungen erfolgreich zu bewältigen!
In einem beteiligungsorientierten Prozess soll es darum gehen, die Bedarfe und Interessen von Jugendlichen in Mössingen sichtbar zu machen und darauf aufbauend Maßnahmen und Projekte zu entwickeln, welche die Kompetenzen von jungen Menschen stärken und eine positive Umwelt schaffen. Dabei sind nicht nur die Jugendlichen selbst gefragt, sondern auch Eltern, Schule, Vereine und weitere wichtige Akteur*innen im Gemeinwesen. Denn nur gemeinsam kann ein gutes Aufwachsen und Zusammenleben in Mössingen ermöglicht werden.

FAQs

Unsere Zielgruppe sind junge Menschen ab der 5.Klasse, die in Mössingen leben. Alle Jugendlichen unabhängig ihres Alters, Geschlechts, Herkunft und sozialen Lage sind angesprochen. Doch auch das Gemeinwesen mit seinen vielfältigen Akteur*innen kann und soll mitwirken!
In einem beteiligungsorientierten Prozess geht es darum, fortlaufend die Interessen und Bedarfe von Mössinger Jugendlichen zu erörtern. Was brauchen junge Menschen in Mössingen, um gut aufzuwachsen? Welche Ressourcen und Kompetenzen haben sie selbst? Welche Angebote bieten lokale Akteur*innen? Mit welchen Herausforderungen sehen sich die jungen Menschen konfrontiert? Unter einer stärken- und ressourcenorientierten Perspektive sollen Antworten auf diese Fragen gefunden werden.
Neben einer Analyse der bereits vorhanden Angebote und der Lebenslage der Jugendlichen in Mössingen, geht es vor allem darum, die Jugendlichen selbst zu Wort kommen zu lassen. Durch verschiedene Beteiligungsverfahren möchten wir jungen Menschen die Möglichkeit geben, ihre Interessen und Bedarfe zu äußern. Auch weitere Akteur*innen (Vereine, Eltern, Politik, Schule, Fachkräfte…) werden in diesen Prozess mit eingebunden.
Gemäß §1 (3) sowie §14 SGB VII sehen wir es als unsere Aufgabe, Jugendliche bei ihrer individuellen und sozialen Entwicklung zu unterstützen und positive Lebensbedingungen zu schaffen. In der Lebensphase Jugend geht es darum, die eigene Identität zu entwickeln, zukunftsweisende Erfahrungen zu sammeln und den Platz in der Gesellschaft zu finden. Dazu gehört es auch, verschiedene Lebensentwürfe auszuprobieren, Krisen zu meistern und Umwege zu nehmen. Damit junge Menschen diesen Herausforderungen gewachsen sind, gilt es ihre Kompetenzen und Handlungsstrategien zu stärken. Denn eine erfolgreiche Bewältigung dieser Anforderungen trägt zum erhalt der (psychischen) Gesundheit bei und legt den Grundstein für eine weitere positive Entwicklung.